Inhaltsspalte

Förderung von Partizipations- und Migrationsprojekten

Projektförderung

Anträge stellen bis 24. September für Förderungen aus dem bezirklichen Haushalt und Integrationsfonds Pankow

Ab sofort können für den Bereich Integration Anträge für Projekte
1) von Migrant:innenselbstorganisationen aus dem bezirklichen Haushalt und
2) aus dem Integrationsfonds Pankow gestellt werden.
Bitte beachten Sie die neuen Förderschwerpunkte und -kriterien und verwenden Sie die aktualisierten Vordrucke. Mehr Informationen dazu auf dieser Seite ↓↓↓

1) Förderung für Migrant:innenselbstorganisationen aus dem bezirklichen Haushalt

Pankow ist mit seinen derzeit circa 410.000 Einwohner:innen geprägt von einer großen kulturellen und sprachlichen Vielfalt. Die Migrant:innenselbstorganisationen (MSO) sind Ausdruck dieser Vielfalt und wirken als Austausch- und Begegnungsorte sowie Beratungs- und Informationsstellen für Menschen mit Migrationsgeschichte im Bezirk.

Mit den finanziellen Mitteln der Integrationsbeauftragten aus dem Bezirkshaushalt wird das Engagement und die wichtige Arbeit der MSO für die Migrationsgesellschaft im Bezirk Pankow gefördert.

Für das kommende Haushaltsjahr können Anträge von MSO bis zum 24. September 2021 im Büro der Integrationsbeauftragten eingereicht werden.
Bitte beachten Sie die aktualisierten Förderkriterien für die Antragstellung und verwenden Sie die neuen Vordrucke unten!
.

Neue Förderschwerpunkte:
  • Beratung und Information in Bezug auf die Schwerpunktthemen Ankommen & Leben in Pankow
  • Empowerment zur Förderung von Handlungspotenzialen, Verbesserung von Chancengleichheit und Eröffnung von Wegen der Partizipation
  • Unterstützung im Professionalisierungsprozess von Initiativen und Migrant:innenselbstorganisationen
  • Austausch- und Begegnungsformate zur Aktivierung von Menschen aus der eigenen Community
  • Modellprojekte von besonderer integrationspolitischer Bedeutung

.

In 2021 fördert die Integrationsbeauftragte Projekte folgender Organisationen:

2) Förderung aus dem Integrationsfonds Pankow

Seit 2016 bekommen alle zwölf Berliner Bezirke Gelder aus dem Gesamtkonzept zur Integration und Partizipation Geflüchteter für die lokale Migrationsarbeit. Das gibt dem Bezirk Pankow die Möglichkeit viele unterschiedliche Projekte mit freien Trägern, Unterkünften und im Bezirksamt umzusetzen.

Projektanträge im Bereich Integration können für die kommenden zwei Jahre 2022-23 bis zum 24. September 2021 im Büro der Integrationsbeauftragten eingereicht werden. Die Antragstellung erfolgt wie in der Vergangenheit bei den jeweiligen Fachbereichen. Bitte informieren Sie sich auch bei dem für Sie zuständigen Fachbereich über die einzureichenden Unterlagen.
.

Neue Förderschwerpunkte für Pankow:
  • Angebote niedrigschwelliger Beratung für Menschen mit Migrationsgeschichte, deren Zugang zu den Angeboten der Regelstruktur erschwert ist
  • Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung von vulnerablen Personengruppen mit Migrationsgeschichte
  • Empowerment von Menschen mit Migrationsgeschichte zur Wohnraumsuche
  • Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Partizipation, insbesondere von Familien, Kindern und Jugendlichen mit Migrationsgeschichte

Bitte beachten Sie bei der Antragstellung die aktualisierten Förderkriterien und verwenden Sie die neuen Vordrucke unten!

* Informationen und Integrationsfonds-Projekte in Pankow

Kriterien - Wichtige Hinweise - Vordrucke

Förderkriterien und Informationen Unterlagen zur Antragstellung Für geförderte Projekte Öffentlichkeitsarbeit:
  • Logo Integrationsfonds: Bitte das NEUE Logo der Senatsverwaltung verwenden. Wenden Sie sich an das Integrationsbüro
  • Integrationsfonds: Bitte folgende Formulierung für alle Veröffentlichungen: “Das Projekt ___ wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Pankow. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.”
  • Logo Integrationsbeauftragte Bezirksamt Pankow
  • Logo Bezirksamt Pankow

Weitere Fördermöglichkeiten

Mittel für freiwillige Arbeit zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur (Mini-FEIN)

Das Bezirksamt Pankow erhält von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz jährlich Mittel zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur. Beantragt werden können Sachmittel für Maßnahmen zur Aufwertung von öffentlichen Einrichtungen, insbesondere für Renovierungsarbeiten und Begrünungsmaßnahmen. Die Integrationsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur für die bezirkliche Integrationsarbeit.

Merkblatt über die Gewährung von Sachmitteln für Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften
.

Kreuzberger Sammelstiftung
Im Rahmen der Ausschüttung aus der Sammelstiftung Kreuzberg kann die Integrationsbeauftragte Zuschüsse für Einzelveranstaltungen gewähren, wenn sie mit den Zielen der Sammelstiftung übereinstimmen:

  • Förderung von Bildung (Schule, Bibliotheken)
  • Jugendhilfe, Erziehung (Kitas, Kinderheime)
  • Altenhilfe (Seniorenheime/-wohnhäuser, Seniorenfreizeitstätten)
  • Erwachsenenbildung (VHS)

Pecha Kucha II 2019: Wie läuft Dein Projekt?

Im Bezirk Pankow in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte der Partizipations- und Migrationsarbeit gefördert. Die Projekte leisten einen wichtigen Beitrag, um Neuberliner*innen das Ankommen zu erleichtern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.
Am 5. November 2019 haben sich 44 Projekte vorgestellt. Gemeinsam mit 100 Teilnehmenden und Gästen haben wir zurückgeblickt: Was hat sich bewährt, was lief gut? Aber auch: Wie musste die Arbeit angepasst werden? Und: Was sind die Lessons Learned?
Vielen Dank an alle Teilnehmenden für die wunderbare Veranstaltung!

Steckbriefe der Projekte