Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 02-2018

Konzerte

Bildvergrößerung: Walfriede Schmitt und Conny Bauer
Walfriede Schmitt und Conny Bauer
Bild: Ulrike Borstel und Lena Panzer-Selz

WABE

Donnerstag, 01.02.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren)

„Ach dir jefalln de Beene nich…“
Konzertlesung mit Texten von Kurt Tucholsky
Walfriede Schmitt & Conny Bauer

Kurt Tucholsky (1890–1935) kannte das Berlin der 1920er und beschrieb es wie kein anderer – mal sentimental, mal sarkastisch, mit Esprit, der nötigen Prise Humor und oft mit unverkennbarer „Berliner Schnauze“.
Walfriede Schmitt hat Texte Tucholskys ausgewählt, die seine Biografie nach­zeichnen und seinen unverwechselbaren Ton widerspiegeln. Sie rezitiert aus literarischen Texten, Briefen und Artikeln dieses viel zu früh verstorbenen Autors. Der Posaunist Conny Bauer begleitet die Lesung mit Solo-­Impro­visationen.

Bildvergrößerung: Fat Princess
Fat Princess
Bild: Kevin Rehfeld

Freitag, 02.02.2018, 21.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (ab 9,- € zzgl. Gebühren)

Helden – CD-Release-Konzert
Fat Princess

FAT PRINCESS ist eine vierköpfige Rock’n’Rap Band aus Berlin-Marzahn, die seit 2012 in der Musikszene vertreten ist. Die Berliner Jungs verbinden rockige Riffs und kräftigen sowie gefühlvollen Gesang mit lyrischem Deutschrap. In der WABE präsentieren sie ihr zweites Studioalbum mit dem Namen “Helden”.

Bildvergrößerung: The Major Minors
The Major Minors
Bild: Antje Peter

Freitag, 09.02.2018, 20:00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
The Major Minors

Mit dem Eröffnungskonzert am 9. Februar fällt der Startschuss für eine neue Konzert-Reihe in der WABE: MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIF­TRUPPE gastiert an (fast) jedem zweiten Freitag im Monat mit wechselnden Programmen und Besetzungen aus dem Stilistik-Großraum „Jazz“.
Den Anfang macht das Programm “The Major Minors”, ein hochkarätiges Jazz-Quintett, das sich ganz dem ikonischen Sound von Trompete & Saxophon plus Rhythmusgruppe verschrieben hat.

Präsentiert von ZITTY – Das Wochenmagazin für Berlin.

Bühne

Bildvergrößerung: Kein Dach Kein Boden
Kein Dach Kein Boden
Bild: Can Oral

Theater unterm Dach

Donnerstag, 08.02.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Kein Dach kein Boden
von Amina Gusner

Eine Frau, ein Mann und sechs Stimmen begegnen sich nach ihrem Selbstmord in einem Zustand des Dazwischenseins: Wann gehts los? Ist das jetzt das Ende? Ist das schon alles? Kommt da noch was? …mehr
Das Stück basiert auf authentischen Abschiedsbriefen von Selbstmördern.

Weitere Vorstellung: Freitag, 09.02.2018, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Der Kredit
Der Kredit
Bild: Promo / Brotfabrik Berlin

Brotfabrik

BrotfabrikBühne

Premiere: Freitag 02.02.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €
Online-Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr)

Der Kredit
Eine urkomische Komödie über läppische 3000 Euro von Jordi Galceran

In Jordi Galcerans neustem Stück “Der Kredit” wird das idyllische spieß­bürgerliche Leben des Filialleiters durch das Auftauchen des wage­mütigen Kunden aus den Angeln gehoben und der Wert des Geldes in neues Licht gerückt. Im Handumdrehen sind die Weichen gestellt für den Absturz des Filialleiters in ein prekäres Dasein. Erfrischend komisch schildert Galceran, wie sich die Machtverhältnisse neu ordnen: Schritt für Schritt gerät der Filialleiter in die Fänge des Antragstellers, bis am Ende die Rollen gänzlich vertauscht sind.

Weitere Vorstellungen: Sonnabend, 03.02. + Sonntag, 04.02.2018, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Champagner, wenn die Bomben fallen
Champagner, wenn die Bomben fallen
Bild: Viviane Wild

Uraufführung: Freitag 23.02.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 10,- €
Online-Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr)

Champagner, wenn die Bomben fallen
Musik-Kabarett mit Wermelskirchen & Rodekuhr mit neuen Texten und Melodien

Die Welt gerät aus den Fugen: Ob Online-Dating oder Obdachlosigkeit, Zehenschuhe oder Alkoholismus, Sex und Nazis, Terror und Sehnsucht oder die Einsamkeit in der Großstadt — kein Grund, die Fassung zu verlieren!
Wermelskirchen & Rodekuhr machen nämlich das einzig Vernünftige: sie lassen die Champagnerkorken knallen und tanzen auf dem Vulkan. Ein witziger, nachdenklicher und musikalischer Abend über das Mensch-Sein in einer absurden Zeit. Carpe diem!

Weitere Vorstellungen: Sonnabend, 24.02. + Sonntag, 25.02.2018, 20.00 Uhr

Lesungen

Bildvergrößerung: Feuerpudel
Feuerpudel
Bild: Gleiswildnis

Brotfabrik

BrotfabrikLiteratur

Donnerstag 08.02.2018, 20.00 Uhr | Roter Salon | Eintritt: 5,- / 3,- €

Konzept*Feuerpudel: Anonyme Lesebühne mit Live-Illustrationen
Das Konzept*Feuerpudel ist die erste Lesebühne Berlins, bei der Autor_innen ihre Texte anonym vor einem Publikum testen können. Das Prinzip: ein Vorleser namens Diether Kabow, acht Texte, drei vom Publikum gekürte Gewinner_innen – und ein Stück Selbsterkenntnis für alle. …mehr

Freitag 09.02.2018, 19.30 Uhr | Neuer Salon | Eintritt: 6,- / 4,- €

Die Schönheit der Wüste – Lesung der parasitenpresse
mit Kathrin Bach, Luise Boege und Bernd Lüttgerding

Sonntag 11.02.2018, 19.30 Uhr | Neuer Salon | Eintritt: 6,- / 3,- €

Literatur in Weißensee
mit Björn Kuhligk und Alexander Graeff

Ausstellungen mit Begleitprogramm

Bildvergrößerung: Pietro Ghizzardi: Donna
Pietro Ghizzardi: Donna
Bild: Museum Haus Cajeth/Stiftung Sammlung Hassbecker/Jessen Oestergaard

Galerie Parterre Berlin

Bis 01.04.2018

Bella Italia
Das Museum Haus Cajeth Heidelberg zu Gast in der Galerie Parterre Berlin

Enrico Benassi (1902–1978), Giovanni Concettoni (1902–1987), Dino Daolio Duren (1914–1983), Pietro Ghizzardi (1906–1986), Albino Menozzi (1915–1999), Costante Pezzani (1910–1987), Pellegrino Vignali (1905–1984)

Die Ausstellung “Bella Italia” zeigt rund 70 Werke von italienischen Malern aus Hassbeckers Sammlung, die zu ihren größten Kostbarkeiten zählen. Dabei ist der Titel durchaus doppel­bödig, denn alle der hier vorgestellten Künstler haben Not, Elend und Ausgrenzung erlebt und bis auf Pietro Ghizzardi erst im späten oder späteren Lebensalter mit ihrer künstlerischen Tätigkeit begonnen. mehr…

Donnerstag, 15.02.2018, 19.00 Uhr

Große Vögel, kleine Vögel (Italien 1966, 88 Minuten s/w, OmÜ)
ein Film von Pier Paolo Paoslini
Einführung: Dr. Claus Löser

Bildvergrößerung: Sabina Grzimek: “Zia Maria”, 2017, Kaltnadel, Buntstift, Wasserfarbe, 12,8 x 20,4
Sabina Grzimek: “Zia Maria”, 2017, Kaltnadel, Buntstift, Wasserfarbe, 12,8 x 20,4 cm
Bild: VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Repro: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Galerie Pankow

Bis 01.04.2018

Sabina Grzimek: Aus den Zeiten
Radierungen und Übermalungen, Plastiken

Sabina Grzimek blickt auf ein Schaffen von über 50 Jahren zurück. Ihre Plastiken umfassen alle klassischen Genres vom Porträt über Kleinplastik bis hin zu mehrfigurigen Ensembles im Stadtraum und haben Eingang in prominente Sammlun­gen gefunden. …mehr

Bildvergrößerung: Macks Querfeldt Samplings
Macks Querfeldt Samplings
Bild: GLASHAUS. Verein der Nutzer der Brotfabrik e.V.


Brotfabrik

BrotfabrikGalerie

Bis 25.02.2018

Macks QuerfeldtSamplings
Im Rahmen des Jahresprogrammes: Korrespondenzen.
Outsider für Insider, Insider für Outsider

Projektförderung im Bezirk

Bildvergrößerung: Elektro Kagura: G 8.000.000
Elektro Kagura: G 8.000.000
Bild: Chan Sook Choi

Aus bezirklichen Zuwendungsmitteln fördert der Fachbereich Kunst und Kultur aktuelle Projekte von Künstler_innen, Initiativen und Vereinen, die im Bezirk Pankow realisiert werden. Für das 1. Halbjahr und die Jahresförderung 2018 wurden 19 Projekte ausgewählt, die mit insgesamt 86.000 Euro unterstützt werden. Zu den Förderergebnissen

Die nächste Antragsfrist endet am Montag, 16. April 2018, um 18 Uhr und betrifft Projekte, die im 2. Halbjahr 2018 realisiert werden sollen. Zur Antrag­stellung werden persönliche Beratungstermine angeboten, um rechtzeitige Anmeldung per E-Mail oder Telefon wird gebeten. …mehr

Konzerte

Bildvergrößerung: Charlottenburger Bachsolisten
Charlottenburger Bachsolisten
Bild: Norbert Möller, Berlin

Rathaus Pankow

Montag, 19.02.2018, 19.30 Uhr | Eintritt: 9,- / 6,- / 3,- €
Vorbestellungen: anne-katrin.albrecht@ba-pankow.berlin.de oder telefonisch unter (030) 25 32 39 81

Rathauskonzert
Europäische Barockreise
mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann,
Josep Pla, Giuseppe Antonio Brescianello und Jean-Marie Leclair
Charlottenburger Bachsolisten
Ulrike Petersen – Violine und Viola
Johannes Petersen – Violoncello
Jochen Hoffmann – Flöte
Gertrud Schmidt-Petersen – Klavier

Bildvergrößerung: Schüler_innen mit Zupfinstrumenten
Bild: Derek Moor

Mittwoch, 21.02.2018, 19.00 Uhr

Musikschule im Rathaus
Konzert mit Schüler_innen der Fachgruppe Zupfinstrumente

Bildvergrößerung: Schlagzeug
Bild: Peter Heckmeier - Fotolia.com

WABE

Mittwoch, 28.02.2018, 18.30 Uhr

Rock und Pop und Jazz und mehr

Alle Jahre wieder treffen sich Schüler_innen der Musikschule Bèla Bartòk in der WABE, um sich in einer Mischung aus Werkstatt und Konzert auf einer Bühne auszuprobieren.

Beratung

Bildvergrößerung: Junge Muslima
Junge Muslima
Bild: kagemusha - Fotolia.com

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Offene Sprechstunde: Donnerstag, 01.02.2018, 10.00-14.00 Uhr
Kurs: Pa1129FN

Persönliche Beratung zu Bildung, Beruf und Beschäftigung
für Migrantinnen und Migranten mit gutem deutschen Sprachniveau, die eine Ausbildung, Arbeit oder ein Studium beginnen möchten.

Weitere Termine: 01.03, 05.04., 04.05., 07.06.2018, jeweils 10.00-14.00 Uhr

Lesungen

Bildvergrößerung: Kutscher und Mensching
Kutscher und Mensching
Bild: Kat Mensching

Heinrich-Böll-Bibliothek

Donnerstag, 15.02.2018, 20.00 Uhr

Kat Menschik liest aus „Moabit“ von Volker Kutscher

Die Krimis der Buchreihe um Kriminalkommissar Gereon Rath von Volker Kutscher sind allesamt Bestseller, einer breiten Leserschaft bekannt und mittlerweile sogar verfilmt. In „Moabit“ erfahren wir nun die Vorgeschichte einiger Protagonisten der Romane; im Mittelpunkt jedoch und letztendlich an einem Scheideweg steht Charlotte Ritter, Gereon Raths geliebte Freundin.

Bildvergrößerung: Elke Kaminsky: Andere Orte
Elke Kaminsky: Andere Orte
Bild: Treibgut Verlag

Janusz-Korczak-Bibliothek

Donnerstag, 22.02.2018, 19.30 Uhr

Andere Orte – Gedichte
mit Elke Kühne-Kaminsky
Moderation: Frank Schröder
Musikalische Begleitung: Duo Linos

Vielen ehemaligen und jetzigen Schülern der Pankower Janusz-Korczak-Oberschule ist die Deutschlehrerin, Elke Kühne-Kaminsky, bekannt. Jetzt befindet sie sich in ihrem letzten Schuljahr. Die Stimmung des Herbstes erzeugt eine unbestimmte Sehnsucht und erwecken die Vorfreude auf den nächsten Sommer und andere Orte.

Bildvergrößerung: Mädchen liegt auf einer Wiese und liest ein Buch
Mädchen liegt auf einer Wiese und liest ein Buch
Bild: EpicStockMedia - Fotolia.com

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Mittwoch, 28.02.2018, 15.00 Uhr

59. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels
Vorrunde des Bezirksentscheids Pankow
Vorlesen macht Kinder schlau! Und fit für alle Medien. Und außerdem Spaß. Zum Bezirksentscheid Pankow lesen die besten Sechstklässler_innen aus 35 Schulen einen Text aus ihren Lieblingsbüchern.
Für Schulklassen Anmeldung erbeten unter Telefon (030) 92 09 09 75.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Telefone und Bügeleisen
Telefone und Bügeleisen
Bild: Eric Dillinger

Heinrich-Böll-Bibliothek

02.02. bis 28.02.2018 | Heinrich-Böll-Bibliothek

PlasticTrashFantastic/ Eric Dillinger
Durch meinen Beruf als Szenenbildner habe ich über nationale und internationale Film- und Theaterausleihen Zugang zu modernen und historischen Requisiten des alltäglichen Lebens verschiedener Epochen. Durch die Faszination daran entstand die Idee zu den Bildern.

Bildvergrößerung: Enkaustik
Enkaustik
Bild: Anita Wendt

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

02.02. bis 28.02.2018

Enkaustik
Glanz und Schönheit der Farben von Barbara Weinberg und Anita Wendt

Diese Maltechnik hat eine 3000 Jahre alte Geschichte. Die Farben, die dafür verwendet werden, bestehen aus Farbpigmenten, die in heißem Wachs gelöst und in einem besonderen Verfahren auf den Malgrund aufgetragen werden. Barbara Weinberg und Anita Wendt entdeckten vor vier Jahren diese Art der Malerei für sich. Die durch ihre Leuchtkraft und Tiefenwirkung bestechenden Bilder zeigen sie in der Ausstellung.

Bildvergrößerung: Das Röhnrad
Das Röhnrad
Bild: Ingo Seliger

Bibliothek am Wasserturm

Bis 30.03.2018

»Opfert ein Huhn, um das Weltgeschehen zu retten!«
Zeichnungen und Malereien von Ingo Seliger
In den letzten 10 Jahren entwickelte sich bei Ingo Seliger ein verstörender individueller Stil, der sich einer bekannten kunst­historischen Einordnung entzieht.

Bildvergrößerung: Bild von Carolin Wolke
Bild von Carolin Wolke
Bild: Carolin Wolke

Janusz-Korczak-Bibliothek

08.02. bis 21.03.2018

Carolin Wolke: Bewegene Ferne
Themen in den Bildern von Carolin Wolke sind u.a. Landschaften und Tiere. Inspiration dafür fand sie auf zahlreichen Reisen im In- und Ausland wie Kuba, Italien, Israel-Palästina oder Island. Mit Acrylfarbe auf Leinwand gab sie ihren tiefen Eindrücken eine Form.

Bildvergrößerung: Bilder erzählen vom Er-leben
Bilder erzählen vom Er-leben
Bild: QVNIA e.V.

Bis 07.02 2018

Bilder erzählen vom Er-Leben
Im Rahmen der regionalen Aktionen: »Demenz braucht eine neue Aufmerk­samkeit«
In der Ausstellung wird eine oft unbekannte Seite der Betroffenen sichtbar gemacht. Sie können über Kunst ihr vorhandenes kreatives Potential verwirklichen und Er-lebtes zum Ausdruck bringen.
Eine Ausstellung des Qualitätsverbundes Netzwerk im Alter – Pankow e.V. (QVNIA e.V.)

Digitale Angebote

Bildvergrößerung: Ein Paar tanzt auf der Bühne Ballett
Ein Paar tanzt auf der Bühne Ballett
Bild: © Mihai Blanaru - Fotolia.com

Digitale Angebote der Stadtbibliothek Pankow

Neues Angebot im Verbund Öffentlicher Bibliotheken Berlin – VÖBB: MediciTV
Sie finden Filmaufnahmen von klassischen Konzerten, Ballettaufführungen, Opern und vieles mehr auf einer technisch modernen und gut gestalteten Plattform.
www.voebb.de/digitale-angebote unter „Schauen“ oder direkt unter https://edu.medici.tv/.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Hasan in Pankow
Hasan in Pankow
Bild: Museum Pankow / Fotos: Anne Bollwahn

Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Bis 18.03.2018 | Haupthaus, Raum 108

Wanderausstellung: Onkel Hasan und die Generation der Enkel

Hasan in Pankow
Migrationsgeschichte(n) im Berliner Nordosten.
Ausstellung und Gesprächsreihe

Donnerstag, 01.02.2018, 18.00 Uhr
Ilaria, José und Teresita – junges Europa in Pankow

Donnerstag, 22.02.2018, 18.00 Uhr
Elena, Georgi und Maryna – russisches Pankow

Bildvergrößerung: zwischen PALAST und GASOMETER
zwischen PALAST und GASOMETER
Bild: Rainer Ahrendt/Ursula Strozynski

Bis 08.04.2018 | Ausstellungshalle

zwischen PALAST und GASOMETER
FOTO – Rainer Ahrendt | GRAFIK – Ursula Strozynski
Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Malerin und Grafikerin Ursula Strozynski und des Foto­grafen Rainer Ahrendt. Beide studierten an der Technischen Universität Dresden Architektur und zogen anschließend nach Berlin. Unabhängig voneinander begannen sich beide Ende der 1970er Jahre mit ihrem Wohn­umfeld künstlerisch auseinander­zusetzen, Rainer Ahrendt mit seinem Fotoapparat und Ursula Strozynski mit Zeichenbrett und Stift. mehr…

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleiter: Holger Dernbach
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839