Inhaltsspalte

Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 04-2017

Konzerte

Bildvergrößerung: Bigband Volles Rohr
Bigband Volles Rohr

WABE

Dienstag, 04.04.2017, 19.30 Uhr | Eintritt frei.

Volles Rohr: Musica Latina

Seit 2002 gibt Volles Rohr, die Bigband der Musikschule Béla Bartók, jährlich ein großes Konzert in der Wabe. Und jedes Jahr hat einen neuen Schwer­punkt. Dieses Mal beleuchtet sie die Musik Lateinamerikas und der Karibik. Von Mambo, Bossa Nova und Calypso bis hin zu Samba und Salsa wird die Bandbreite der Musica Latina im Bigbandsound erklingen.

Bildvergrößerung: Georg Kroneis
Georg Kroneis
Bild: Stefan Flach

Donnerstag, 13.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

Georg Kroneis: Songs to my Viol

Dowland, Hume, Sting, sie alle singen und begleiten sich dabei auf ihrem Instrument, sei es Kontrabass, Laute oder Viola da Gamba. Georg Kroneis borgt sich ihre Lieder und bringt ein paar eigene mit. Warum er das macht? Immer, wenn er sich unsterblich in jemanden verliebt, fällt ihm ein neues Lied ein, er bringt es zu Papier und teilt es mit der Welt.

Mit freundlicher Untersatützung von Siegessäule – Lesbisch-schwules Stadtmagazin (Berlin)

Bildvergrößerung: Eden weint im Grab
Eden weint im Grab
Bild: Yvonne Brasseur

Freitag, 14.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 10,- €

Eden weint im Grab: Na-c-htodreise (Release-Konzert)
Support: Molllust und Underest

Eden weint im Grab vereinen Dark/Gothic Metal mit klassischen Streich­instru­menten wie Geige und Cello zu einem eigenständigen Sound, den sie selbst als „schwermetallische Schauerromantik“ bezeichnen. Dies impliziert nicht nur abwechslungsreiches, eingängiges Songwriting, sondern auch eine sehens­werte, opulente Live-Show.

Bildvergrößerung: Ensemble
Ensemble
Bild: Hans-Jürgen Schatz

Sonnabend, 29.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

Hans-Jürgen Schatz, Sophia Euskirchen, Atrin Madani, Nikolai Orloff: Nollendorfstr. 17 – Christopher Isherwood und Sally Bowles

Anfang der 30er Jahre lebte der englische Schriftsteller Christopher Isherwood in der Schöneberger Nollendorfstraße 17. In seinem Roman “Leb wohl, Berlin” tritt er unter eigenem Namen auf und begegnet dort der Schauspielerin Sally Bowles, der späteren Protagonistin des Broadway-Erfolgs “Cabaret”.
Hans-Jürgen Schatz liest Ausschnitte aus Isherwoods Buch, Sophia Euskirchen und Atrin Madani singen Hits aus dem weltberühmten Musical, begleitet von Nikolai Orloff am Klavier.

Bildvergrößerung: BAX
BAX
Bild: Urban Ruths

Sonntag, 30.04.2017 20.00 Uhr | Eintritt: 16,- / 12,- € (Online-VVK für 12,- € zzgl. Gebühren unter sebastianstert.de/bax)

BAX: Zimmer bei Nacht

Eine jazzige Hommage an Hildegard Knef. Zu den wenigen deutschen Jazz­standards der 60er Jahre gehören für Sebastian Stert (alias BAX) die her­vor­ragen­den Songs von Hildegard Knef. Sie bilden die Grundlage seines Debüt-Albums “Zimmer bei Nacht”. Die Songauswahl erzählt von einer Fantasie­reise in einem Zimmer mitten in der nächtlichen Großstadt.

Bildvergrößerung: Schloss Schönhausen
Schloss Schönhausen
Bild: Ines Schulze

Musikschule Béla Bartók

Sonntag, 02.04.2017, 11.00 Uhr | Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1, 13156 Berlin

Konzert im Schloss Schönhausen
Schülerinnen und Schüler der Musikschule Béla Bartók spielen Kammermusik für Flöte, Cembalo, Harfe, Gitarre, Mandoline und Gesang
Es erklingen Werke von Mozart, Rodrigo, Piazzolla u. a.

Bildvergrößerung: Matthias Wollong und Sebastian Krahnert
Matthias Wollong und Sebastian Krahnert
Bild: PR Matthias Wollong / Sebastian Krahnert

Montag, 24.04.2017, 19.30 Uhr | Eintritt: 9,- / 6,- / 3,- €
Rathaus Pankow

95. Rathauskonzert
Kammerkonzert
mit Matthias Wollong (Violine) und Sebastian Krahnert (Klavier)
Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach

Kartenvorverkauf: Theaterkasse Pankow, Rathauscenter, Tel.: (030)  4862-0562 und an der Abendkasse

Bildvergrößerung: Martin Helmchen on piano
Martin Helmchen on piano
Bild: Giorgia Bertazzi

Sonnabend, 29.04.2017, 18.00 Uhr | Eintritt: 9,- / 6,- € / Schüler bis 18 Jahre und Musikschüler frei
Rathaus Pankow

DankeschönKONZERT
mit dem Pianisten Martin Helmchen und jungen Pianisten der Musikschule Béla Bartók
Moderation: Dr. Torsten Kühne – Schirmherr

Pankow beflügeln ist eine Initiative des Beirats Rathauskonzerte Pankow

Kartenvorbestellung: Fax (030) 4465-1872, info@pankow-befluegeln.de
Vorbestellungen empfohlen, Karten an der Abendkasse ab 17.00 Uhr

Bühne

Bildvergrößerung: Schuld und Bühne
Schuld und Bühne
Bild: Maja von Kriegstein

Theater unterm Dach

Sonnabend, 01.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Mann aus Obst: Schuld und Bühne
Garagenoper #3

Weitere Vorstellungen: 02./22./23.04.2017, jeweils, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Drei Engel für Bert
Drei Engel für Bert
Bild: Johanna Hasse

Freitag, 06.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Drei Engel für Bert
Eine Recherche über den guten Menschen

Weitere Vorstellungen: 07./27./28.04.2017, jeweils, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Kein Dach Kein Boden
Kein Dach Kein Boden
Bild: Can Oral

Sonnabend, 08.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Kein Dach kein Boden
von Amina Gusner

Weitere Vorstellungen: 09./27./28.04.2017, jeweils, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Almost Mata Hari - Lovers, Letters and Killers
Almost Mata Hari - Lovers, Letters and Killers
Bild: Farnaz Taheri

Brotfabrik-Bühne

Donnerstag, 01.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

Almost Mata Hari – Lovers, Letters and Killers
Ein Schauspiel geschrieben und gespielt von Eva Dorrepaal in Englisch, Gastspiel vom New Yorker Off-Broadway produziert vom Obie-Award-Winner Crystal Field.

Weitere Vorstellungen: 06./07./08.04.2017, jeweils 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: The Naked Stage
Bild: Theater ohne Probe

Montag, 10.04.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

The Naked Stage – das improvisierte Kammerspiel
Pures. Reines. Theater. mit Theater ohne Probe.

Weitere Vorstellungen: 11./12./13./15./16.04.2017, jeweils 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: BiM-Titelbild
Bild: Berliner Impro Marathon

Sonnabend 22.04.2017, 18.00 – 4.00 Uhr

5. Berliner Impro Marathon
BIM – Das größte Ein-Tages-Impro-Festival Europas

BIM – das sind viel Spaß, Lachen und Unterhaltung für Zuschauer und Mitmachende! BIM – das bedeutet, zehn Stunden Improvisationstheater am Stück, dargeboten von 40 Spielern aus rund 20 verschiedenen Berliner Impro-Gruppen in vielen Sprachen auf mehreren Bühnen.

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: Ina Lunkenheimer
Ina Lunkenheimer

Stadtbibliothek Pankow

Montag, 03.04.2017, 18:00 Uhr
Janusz-Korczak-Bibliothek

Foto-Musik-Show
Ina Lunkenheimer: Stadtfacetten
Auf den Spuren einer sich wandelnden Stadt begab sich die Fotokünstlerin Ina Lunkenheimer beobachtend in den Fluss des Alltags, den Fluss der Zeit. Fasziniert vom Facettenreichtum in Natur & Architektur, Mustern, Schatten, Spiegelungen, Gesichtern & Begegnungenentstanden viele eindrucksvolle Momentaufnahmen. Sie werden in der Foto-Show untermalt von eigens zu den Bildern komponierter Musik.

Bildvergrößerung: Runder Tisch Instandbesetzung Prenzlauer Berg, 25.01.1997, Thema: Hausbesetzung des Seitenflügels Schönhauser Allee 150
Runder Tisch Instandbesetzung Prenzlauer Berg, 25.01.1997, Thema: Hausbesetzung des Seitenflügels Schönhauser Allee 150
Bild: Rolf Zöllner

Museum Pankow

Dienstag, 11.04.2017, 18.30 Uhr
Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner (Haupthaus, Raum 108)

Begleitveranstaltung zur Ausstellung: Blick zurück nach vorn. Eine Chronologie der Geschichte des Kiezladens Zusammenhalt in Bildern

Diskussionsveranstaltung über den Runden Tisch Instandbesetzung Prenzlauer Berg
Ehemalige Moderatoren und Teilnehmer erinnern an die Entwicklung und den Verlauf der Wohnungspolitik in Prenzlauer Berg nach dem Mauerfall, darunter
Hans-Dieter Winkler und Siegfried Zoels (ehem. Moderatoren), Matthias Klipp (ehem. Baustadtrat), Wolfram Kempe, Ulf Heitmann und Jens Oliva

Bildvergrößerung: Nina und Thomas W. Mücke: Norwegen
Nina und Thomas W. Mücke: Norwegen
Bild: Thomas W. Mücke

Stadtbibliothek Pankow

Donnerstag, 06.04.2017, 19.30 Uhr
Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Dia-Ton-Show
Nina und Thomas W. Mücke: Norwegen

Wo kann man die Natur atmen hören? Wo ist man berauscht vom Rauschen der riesigen Wasserfälle und kann die längsten und tiefsten Fjorde der Welt sehen? In ihrer Dia-Ton-Show nehmen Nina und Thomas W. Mücke ihre Zuseher und Hörer mit auf eine Gletschertour über das Blaueis. Sie berichten von einer Schiffsreise mit der Hurtigruten und von einer Wanderung auf den höchsten Berg Norwegens, dem Galdhöppigen. Als studierter Opern- und Chansonsänger bietet Thomas W. Mücke seinem Publikum auch einige musikalische Darbietungen.

Bildvergrößerung: Klaus Killisch: „sound of the universe“, Collage, 2016
Klaus Killisch: „sound of the universe“, Collage, 2016
Bild: Klaus Killisch

Galerie Pankow

Donnerstag, 27.04.2017, 19.00 Uhr

Klang Farbe 05
Opening Performance Orchestra: Nahe Kontraste
Schwarz & Weiß / Klang & Stille / Licht & Schatten
no melody – no rhythm – no harmony
this is fraction music

Lesungen

Bildvergrößerung: Andreas Ulrich
Andreas Ulrich
Bild: be.bra verlag

Stadtbibliothek Pankow

Donnerstag, 06.04.2017 19.30 Uhr
Stadtteilbibliothek Buch-Karow, Standort Buch

Andreas Ulrich: Torstr. 94
Von der Agentin über den Konditor bis zum Bankräuber, von der Näherin über das Super-Model bis zum Parteisekretär – das Haus in Berlin-Mitte erzählt dramatische und komische Geschichten, absurde und unglaubliche. Die Menschen, die seit den 1930er Jahren hier lebten, schrieben keine Welt­geschichte, sondern sie mussten irgendwie mit ihr zurecht kommen. Die Geschichten aus der Torstraße 94 erzählen spannend, unterhaltsam und mitunter erschütternd: Im heutigen Bezirk der Hippster, Promis und Touristen lebten auch früher schon schillernde Gestalten, eigenwillige Köpfe und Menschen mit ergreifenden Schicksalen.

Bildvergrößerung: Katharina Finke: Loslassen (Buchcover)
Katharina Finke: Loslassen (Buchcover)
Bild: Malik Verlag

Dienstag, 25.04.2017, 19:00 Uhr
Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Katharina Finke: Loslassen
Nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund entschließt sich die Autorin ihren Mietvertrag zu kündigen und alles loszulassen, was sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxusappartements. Sie lernt, ihren Impulsen zu trauen und ihre Ängste zu erforschen; schätzt die Erfahrungen, die sie unterwegs sammelt, und das intensivere Lebensgefühl, das sie durch die Befreiung von materiellen Dingen verspürt. Sie erlebt, wie radikale Freiheit überglücklich und zutiefst einsam macht.

Bildvergrößerung: Stephan Hähnel
Stephan Hähnel
Bild: Stephanie Schneider

Donnerstag, 27.04.2017, 20.00 Uhr
Bibliothek am Wasserturm

HANDVERLESEN
Stephan Hähnel: Verschwiegene Wasser – Hans Morgenstern ermittelt! – Ein Berlin-Krimi
Kriminalhauptkommissar Hans Morgensterns muss den Mord an einer jungen, engagierten Wissenschaftlerin aufklären. Sein zweiter Fall führt ihn in die Welt der pharmazeutischen Start-Up Unternehmen und beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und dem Missbrauch der Gentechnik.

Kurse

Bildvergrößerung: Zaun mit Osterdekoration
Zaun mit Osterdekoration
Bild: Stefan Körber / Fotolia

Volkshochschule Pankow

Sonnabend, 08.04.2017, 10.00 – 15:00 Uhr
Haus der Volkshochschule Pankow, 13187 Berlin, Schulstraße 29, 211

Familienveranstaltung: Floristik zur Osterzeit
mit Dagmar Meineke
Sie experimentieren und gestalten mit Naturelementen und Dekorations­material zum Thema Ostern. Dabei erfahren Sie Interessantes über Farb­gestaltung und Formung der Objekte. Der Kurs ist auch für Kinder ab 10 Jahre in Begleitung Erwachsener geeignet. Bringen Sie Schürze, Garten­schere, Messer, bei Bedarf Garten­handschuhe und, wenn möglich, Ihr ausgewähltes Dekorationsmaterial mit.
Informationen wie Veranstaltungspreis, Materialkosten finden Sie unter der
Kursnummer: Pa2329-F

Bildvergrößerung: Gehirnjogging
Gehirnjogging
Bild: James Thew / Fotolia

Kursbeginn: 24.04.2017 (montags, 10.15 Uhr, 9 Termine)
Bildungszentrum am Antonplatz, 13088 Berlin, Bizetstr. 41, 002

Gehirnjogging mit Bewegung und Musik nach der Ronnie Gardiner Methode
mit Stefanie Riedelbauch

Die Ronnie Gardiner Methode kombiniert Gehirntraining mit Bewegung, Rhythmus, Musik und Sprache zu einem ganzheitlichen Training. Ziel ist die Steigerung der Konzentrations- und Gedächtnisfähigkeit und die Förderung der Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften. Gleichzeitig wird durch die Ronnie Gardiner Methode die Körperspannung, die Koordination und die Balance trainiert. Ergänzt werden die Übungen durch die theoretische Vermittlung neurologischer Funktionsweisen unseres Gehirns
Informationen wie Veranstaltungspreis, Materialkosten finden Sie unter der Kursnummer Pa3008-FN

Bildvergrößerung: Siebdruck auf keramischer Kunst
Siebdruck auf keramischer Kunst
Bild: Anat Moses

Kunstwerkstätten / Jugendtheateretage

Kursbeginn: 24.04.2017 (montags 9.30 – 12.30 Uhr, 8 Termine)
Aquarellmalerei
Leitung: Anne Ullrich

Kursbeginn: 08.05.2017 (montags 18.30 – 21.30 Uhr, 8 Termine)
Siebdruck auf keramischer Kunst
Leitung: Anat Moses
Es werden Skulpturen bzw. Gefäße aus Ton geschaffen und anschließend ausgewählte Motive mit Siebdruck-Technik auf Papier gedruckt, welche danach auf die Keramikobjekte projiziert werden.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Manfred Zoller: Ohne Titel (Grönländische Schriften II) · 2014
Manfred Zoller: Ohne Titel (Grönländische Schriften II) · 2014
Bild: Manfred Zoller

Galerie Parterre Berlin

Bis 09.04.2017

Niemann, Seidemann, Zoller – Drei Maler in Berlin

Zur Ausstellung erschienen die Arbeitshefte XV/I-III der Galerie.

Bildvergrößerung: Betina Kuntzsch: Rotation II, Animation HD, 20 Min. Loop, 2017
Betina Kuntzsch: Rotation II, Animation HD, 20 Min. Loop, 2017
Bild: Betina Kuntzsch

26.04 – 18.06.2017

IN DEN RAUM ZEICHNEN – umreißen, verdichten, spuren

umreißen – Eröffnung: Dienstag, 25.04.2017, 19.00 Uhr

Drei aneinander anschließende Ausstellungen in drei Berliner Galerien über die Linie als konstituierende Struktur und Instrument zur Erschließung von Volu­men und Raum. Den Fokus ausschließlich auf Werke lenkend, die zwischen zeichnerischem Denken und skulpturaler Setzung im Raum agieren. Ein Projekt über Skulptur in Berlin.

Ein Kooperationsprojekt zwischen der Galerie Parterre Berlin, der Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten und dem Haus am Kleistpark – kuratiert von Claudia Busching und Pomona Zipser

Bildvergrößerung: Horst Zickelbein: "Lesbos 2, Die Bucht"
Horst Zickelbein: "Lesbos 2, Die Bucht"
Bild: Horst Zickelbein

Galerie Pankow

Bis 30.04.2017

Horst Zickelbein | Sinnliche Botschaften – Malerei

Anlässlich des 90. Geburtstages von Horst Zickelbein gibt die Ausstellung einen Einblick in das malerische Werk eines Künstlers, der für die Kunstentwicklung in Berlin eine heraus­ragende Rolle gespielt hat.

Bildvergrößerung: Collage
Collage
Bild: Brotfabrik

BrotfabrikGalerie

Bis 23.04.2017

Blaue Ampel // Grautöne zulassen
Ulrike Alterkruse, Iren Böhme, Karl Förster, Lena Kilkka, Stefan Postius, Thilo Seibt, Carola Thielecke, Monika von Wegerer

Oft wird die Welt als schwarz und weiß, gut oder böse, schön oder hässlich dargestellt. Die Presse berichtet lieber über Sensationen als über Alltägliches. Die Werbung liebt es knallig bunt. In der Politik hat man Recht oder Unrecht. Auf der Strecke bleiben die Nuancen, das Unspektakuläre, das Leise, die Toleranz gegenüber anderen Lebensentwürfen.
Mit dieser Ausstellung geht die Gruppe Blaue Ampel auf die Suche nach den Schattierungen, dem breiten Spektrum zwischen schwarz und weiß und warnt davor, Extrempositionen einzunehmen. In Fotografien versucht sie in unter­schiedlichen Facetten einzufangen, was es heißt, Grautöne zuzulassen.

Zur Ausstellung erschien ein Katalog.

Bildvergrößerung: Landschaft Mensch
Landschaft Mensch
Bild: Brotfabrik

28.04. bis 04.06.2017 (täglich 14.00 – 20.00 Uhr geöffnet)

Gruppenausstellung Landschaft Mensch der Albert-Schweizer-Stiftung
Malerei, Zeichnung, Keramik, Objekte und Skulptur

Bildvergrößerung: Petra Winter: ohne Titel
Petra Winter: ohne Titel
Bild: Petra Winter

Stadtbibliothek Pankow

Heinrich-Böll-Bibliothek
01.04. – 27.06.2017
Petra Winter: ohne Titel – Malerei

Bibliothek am Wasserturm
03.04. – 30.06.2017
Astrid Reimann: Fundbüro der Träume – Farbimpressionen und Collagen

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
03.04. – 28.04.2017
Sandra Szepa und ihre Söhne Ben und Finn: Familie Szepan stellt aus
Zeichnungen, Karikaturen, Kalligraphie

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
03.04. – 28.04.2017
Sophie und Ines Schulze: Punkt – Punkt – Komma – Strich
Porträts, Karikaturen, Collagen

Bildvergrößerung: Titelbild (Ausschnitt)
Titelbild (Ausschnitt)
Bild: Kiezladen Zusammenhalt e.V.

Museum Pankow

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner (Haupthaus, Raum 108)

Bis 14.04.2017

Blick zurück nach vorn. Eine Chronologie der Geschichte des Kiezladens Zusammenhalt in Bildern
Bereits unmittelbar nach dem Mauerfall gründeten Anwohner und Engagierte ein Bürgerkomitee, um die weitere Entwicklung ihre Wohnumfeldes als zeitweilig größte Sanierungs­baustelle Europas kritisch zu begleiten und u.a. Hilfen sowie Beratungsangebote für die dortige Bevölkerung zu organisieren. Die in der Ausstellung gezeigten und durch den Kiezladen e.V. gestalteten Text-Bild-Tafeln informieren über den zurückliegenden Wandlungs­prozess. mehr…

Bildvergrößerung: Ankunft der Familie Schoening am Bahnhof Solingen-Ohligs nach der Flucht aus der DDR im Herbst 1955
Ankunft der Familie Schoening am Bahnhof Solingen-Ohligs nach der Flucht aus der DDR im Herbst 1955
Bild: Archiv Uwe Schoening

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner (Ausstellungshalle)

Bis 10.09.2017

Kein Mensch kennt dieses Versteck. Die Flucht der Unternehmerfamilie Schoening aus der DDR
Im Herbst 2013 wurde in dem Wohnhaus Tschaikowskistraße 46 in Berlin-Nieder­schön­hausen ein überraschender Fund gemacht mehr…

Sonstiges

Bildvergrößerung: aktuelles Profilbild der Stadtbibliothek Pankow
aktuelles Profilbild der Stadtbibliothek Pankow
Bild: Stadtbibliothek Pankow

Stadtbibliothek Pankow

Neu! Die Stadtbibliothek Pankow berichtet über die Sozialen Netzwerke von der täglichen Arbeit, neuen spannenden Projekten, Veranstaltungen und Aktionen.

Instagram
Facebook
Twitter

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleiter: Holger Dernbach
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839