Inhaltsspalte

Schulbauoffensive - Neue Sporthalle der Humann-Grundschule sichert Angebot in Prenzlauer Berg

Pressemitteilung vom 16.09.2021

Eine neue Sporthalle mit vier Hallenteilen konnte an der Carl-Humann‑Grundschule am Donnerstag, 16. September 2021, feierlich eröffnet werden. Die sport- und kunstbetonte Schule in der Scherenbergstraße 7 in 10439 Berlin erhält nun eine großzügige neue Sporthalle mit insgesamt sechs Etagen, welche auch von anderen Schulen und Vereinen genutzt wird.

Bei der Eröffnung betonte Schulleiter Stephan Wahner: „Das architektonische Kleinod ergänzt in idealer Weise einerseits ästhetisch das Kunstprofil unserer Schule und steht für die Moderne. Andererseits bietet die Halle nun hervorragende Räumlichkeiten für unser Sportprofil, welches an diesem Ort schon lange Tradition hat. Die Schulgemeinschaft mit einer besonderen Affinität zum Handball ist überaus glücklich, in diesen neuen Räumen für die nächsten Erfolge trainieren zu können.“
Die Sporthalle nimmt architektonische Elemente der umgebenden Blockbebauung auf und hat neben dem Eingang von der Straßenseite eine Arkadengestaltung, die den Bau mit dem Schulgebäude verbindet. Diese Öffnungen, Verbindungen und Zugänge zwischen dem Schulgebäude und der neuen Sporthalle sowie die Außenanlagen werden in einer nächsten Bauphase fertiggestellt.
Beate Stoffers, Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Familie, sagte bei der Eröffnungsfeier: “Die neue Sporthalle überzeugt mit einer durchdachten Gestaltung sowie einer guten Ausstattung. Das Gebäude ist barrierefrei erschlossen, auf eine nachhaltige Bauweise wurde ebenfalls geachtet. Die Sporthalle mit zwei mal zwei Hallenteilen, die übereinander angeordnet sind, steht künftig für bis zu 120 Personen zur Verfügung. Nicht nur die Schulgemeinschaft der Carl-Humann-Schule, sondern auch weitere Schulen und der Vereinssport profitieren davon. Die Berliner Schulbauoffensive geht voran in Pankow!”
Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär für Sport, hob hervor: „Wir eröffnen heute nicht nur eine Sporthalle – wir eröffnen heute vielen Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven und Chancen für den Sport in Pankow! Denn der pandemiebedingte Lockdown war insbesondere für Kinder und Jugendliche auch im Sport mit schmerzlichen Einschränkungen verbunden. Gemeinsam Sport treiben und erleben ist ein wesentliches Leitmotiv unserer Sportpolitik. Und das Land Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, dafür bestmögliche Bedingungen zu schaffen. So ist unter anderem im Rahmen der Schulbauoffensive vorgesehen, bis zum Jahr 2028 den Großteil der veralteten Sporthallen zu sanieren oder durch Neubauten zu ersetzen. Die heutige Eröffnung ist sowohl ein wesentlicher Beitrag zur Sportinfrastruktur in Pankow als auch ein wichtiges Signal des Aufbruchs.“
Dr. Torsten Kühne, Pankower Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit ergänzte: „Der Neubau der neuen 4-Feld-Sporthalle der Carl-Humann-Grundschule ist Teil einer umfassenden Aufwertung des Schulstandorts. In den letzten Jahren wurde bereits das Schulgebäude umfassend saniert. Bis zum nächsten Jahr werden auch die Außenanlagen neugestaltet. Schon jetzt können die Schüler:innen der Carl-Humann-Grundschule sowie fünf weiterer Schulen von der neuen, großzügigen Sporthalle profitieren. Auch zahlreiche Sportvereine nutzen die Sporthalle nachmittags und an den Wochenenden. Das Sportangebot im Prenzlauer Berg hat sich mit der neuen 4-Feld-Halle deutlich verbessert. Das Bezirksamt wird den Neubau und die Sanierung von Schulen und Sporthallen im Bezirk auch weiter tatkräftig vorantreiben.“
Der Bau der Sporthalle wurde durch das Bezirksamt Pankow realisiert, die Außenanlagen werden 2022 fertiggestellt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf insgesamt 13,34 Mio. Euro und beinhalten den Neubau der Sporthalle, den Abriss der alten Sporthalle und die Neugestaltung der Außenanlagen.