Migrant*innen für den Integrationsbeirat in Pankow gesucht - Bewerbungen bis 31.08.2018 möglich

Pressemitteilung vom 20.06.2018

Für die Mitarbeit im Pankower Integrationsbeirat werden jetzt Interessierte gesucht. Wer in Pankow lebt, aus dem Ausland kommt und sich integrationspolitisch engagieren möchte kann sich jetzt online für eine Mitarbeit bewerben. Der Integrationsbeirat ist ein ehrenamtliches Gremium, das insbesondere politische Beteiligungen von Migrant*innen ermöglicht, die keinen deutschen Pass besitzen. Er berät das Bezirksamt und das lokale Parlament (Bezirksverordnetenversammlung, kurz BVV) bei allen Integrationsfragen, die für Pankow relevant sind. Der Beirat befasst sich mit politischer, gesellschaftlicher, sozialer und kultureller Partizipation aller im Bezirk lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Er gibt sich jährlich einen Arbeitsplan, in dem konkrete Ziele und Handlungsschritte enthalten sind. Seine Mitglieder formulieren Empfehlungen oder Stellungnahmen und arbeiten eng mit dem Integrationsausschuss der BVV und der Bezirksverwaltung zusammen. Der Beirat hat 20 Mitglieder, die von der BVV für die Dauer einer Wahlperiode, also bis 2020 gewählt werden und tagt alle zwei Monate. Für die Teilnahme erhalten die Mitglieder eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro pro Sitzung. Mitmachen können alle Personen, die in Pankow leben, entweder als Mitglied einer Pankower Migrantenselbstorganisationen, als Vertreter*in einer Initiative, die sich für Integration einsetzt oder aber auch als Einzelperson. Für die Bewerbung steht ein Online-Formular auf der Internetseite der Integrationsbeauftragten Pankow www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration, Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018. Für Rückfragen per Mail an: Katarina.Niewiedzial@ba-pankow.berlin.de.