Erste Modulare Unterkunft für Geflüchtete - Tag der offenen Tür am 13. Juni 2017

Pressemitteilung vom 30.05.2017

In der Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF), Wolfgang-Heinz-Straße 45a-g in Buch findet am Dienstag, dem 13. Juni 2017 von 16 bis 20 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Die evangelische Stephanus-Stiftung, künftiger Betreiber der Gemeinschaftsunterkunft, führt die Veranstaltung in Kooperation mit dem Bezirksamt Pankow durch. Der Tag der offenen Tür bietet die Gelegenheit, sich über die Stephanus-Stiftung zu informieren und an Führungen durch das Gebäude teilzunehmen. Zudem hat das Bezirksamt Pankow zahlreiche Ansprechpersonen eingeladen, die für Fragen der Anwohner*innen zur Verfügung stehen. In die Wolfgang-Heinz-Straße werden voraussichtlich ab Mitte Juni 450 Menschen einziehen, die bislang noch in Notunterkünften in Berlin leben. Im Herbst wird im Lindenberger Weg 19/27 eine weitere Modulare Unterkunft für Geflüchtete eröffnen, die ebenfalls Raum für bis zu 450 Menschen bietet. Das AWO-Refugium in Buch, in dem derzeit 360 Menschen leben, wird voraussichtlich 2019 geschlossen.

„Auf den Großbezirk Pankow verteilt wohnen derzeit ca. 3.300 Menschen in elf Flüchtlingsunterkünften, damit liegt Pankow im Mittelfeld aller Berliner Bezirke“, erklärt Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke). „Im Jahr 2016 lebten gemessen an der Einwohnerzahl von Pankow 18,5 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund in Pankow, Berlin weit sind es 31,4 Prozent“, so Benn weiter. Im Ortsteil Buch lag der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund bei 12,9 Prozent, die Mehrheit stammt aus Ländern der Europäischen Union, insbesondere aus Polen. Weitere Hauptherkunftsländer sind Russland, Länder des Balkans und Syrien.

Für Fragen zur Modularen Unterkunft für Flüchtlinge in der Wolfgang-Heinz-Straße steht Julia Morais von der Stephanus-Stiftung zur Verfügung, E-Mail julia.morais@stephanus.org, Tel. 030 96 24 92 96. Im Bezirksamt Pankow ist die Flüchtlingskoordinatorin im Büro der Integrationsbeauftragten, Birgit Gust, Ansprechperson für Fragen, Tel. 030 – 90295 2431 oder E-Mail birgit.gust@ba-pankow.berlin.de. Die Stephanus-Stiftung behält sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.