Erstes Kinderrechte-Filmfestival-Pankow am 08.12.2016

Pressemitteilung vom 07.12.2016

Das erste Kinderrechte-Filmfestival-Pankow 2016 findet am 8. Dezember 2016 von 10.15 bis ca. 11.45 Uhr in die Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13086 Berlin, statt. Kinder aus verschiedenen Pankower Schulen: Grundschule am Senefelder Platz, Moselgrundschule, Paul Linke Grundschule sowie die selbstorganisierte Schüler*innengruppe „green future“ haben sich mit ihren Rechten auseinander gesetzt und ihre eigenen Themen in kleinen Filmen umgesetzt, die dem Publikum unter Anwesenheit aller Filmschaffenden (Kinder und Medienexperten) der Öffentlichkeit präsentiert werden. Das Festival wurde organisiert und durchgeführt vom Medienkompetenzzentrum Pankow mezen und dem Jugendamt Pankow. Finanziert wurde es durch das Bundesprogramm vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend „Demokratie leben!“. Unterstützung kam vom KiJuFi Berlin und vielen Pädagog*innen, Schulkräften, Kindern, Interessierten sowie der Brotfabrik in Pankow. Auf Grund der begrenzte Räumlichkeiten in der Brotfabrik wird um Anmeldung gebeten unter: jeanette.muench@ba-pankow.berlin.de . Weitere Informationen bei der Kinder- und Jugendbeauftragte Pankow des Jugendamtes Pankow, Jeanette Münch, Berliner Allee 252-250, 13088 Berlin,Tel: 030 90295 7117 oder 0176 24 14 72 49.
Das Berliner Kinderrechte-Filmfestival mit Beiträgen aus verschiedenen Berliner Schulen findet am 13. Dezember 2016 in den Hackeschen Höfen –Kino-Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin, statt.