Bezirksbürgermeister Matthias Köhne fordert Freizug aller Pankower Sporthallen bis 15. August 2016

Pressemitteilung vom 27.04.2016

Nach dem derzeitigen Stand der Planungen des Senates für neue Flüchtlingsunterkünfte geht das Bezirksamt Pankow davon aus, dass ab dem 15. August 2016 an den Standorten auf der Elisabethaue (Blankenfelde) und in der Sieverstorpstraße 9a (Karow) insgesamt 1.500 Plätze in Containern (tempohomes) zur Verfügung stehen.

„Spätestens dann müssen alle acht Pankower Sporthallen freigezogen sein. Sobald dies geschehen sein wird, müssen umgehend die notwendigen Sanierungsarbeiten erfolgen, damit die Sporthallen schnellstmöglich den Schulen und Vereinen wieder zur Verfügung gestellt werden können.“, fordert Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD).

Sollte bereits vor dem 15. August 2016 in Berlin mit dem Freizug von Sporthallen begonnen werden, erwartet Pankows Bezirksbürgermeister vom Senat, dass die mit am längsten als Notunterkünfte genutzten Sporthallen in der Woelckpromenade (Weißensee) und der Wichertstraße (Prenzlauer Berg) mit zu den ersten gehören, die wieder ihrem originären Zweck zur Verfügung gestellt werden.

Der Freizug der Sporthalle im Bedeweg (Karow) steht in direktem Zusammenhang mit der Fertigstellung des tempohomes in der nahe gelegenen Sieverstorpstraße, so dass die Geflüchteten aus dem Bedeweg dorthin am 15.8. umziehen können.

Nachdem das Bezirksamt den Bau von modularen Unterkünften auf einer Fläche in der Sieverstorpstraße in Karow abgelehnt und dies auch vom Senat akzeptiert wurde, hat das Bezirksamt nach positiver Prüfung des Senates zugestimmt, dass auf dieser Fläche für drei Jahre Container errichtet werden können. Bedingungen für die Zustimmung waren diese zeitliche Befristung, da danach die Fläche für einen Schulbau gebraucht wird, und der gleichzeitige Freizug der Sporthalle im Bedeweg.

Die aktuelle Gesamtliste der Senatsverwaltung für Finanzen der MUF- und Container-Standorte zur Flüchtlingsunterbringung steht im Internet auf der Seite:

http://tinyurl.com/hnh652n Es handelt sich dabei um eine Stichtagsübersicht, die sich täglich verändern kann.

Derzeit nicht mehr aufgeführt sind die Standorte:
Friedhofsflächen Dietzgenstraße 122-162 (Niederschönhausen) und Gustav-Adolf-Str. 67,74 (Weißensee), Dietzgenstraße 100 (Niederschönhausen), Kirchstraße 69/ Rosenweg (Rosenthal) und Danziger Str./Kniprodestraße (Prenzlauer Berg).
Diese können allerdings ggf. nochmals als Ersatzstandorte geprüft werden.