Lyrikprojekte in der Bettina-von-Arnim-Bibliothek am 19.11.2015

Pressemitteilung vom 04.11.2015

Zu einem Lyrikabend mit Werken von Heinrich Heine lädt die Bettina-von-Arnim-Bibliothek in Zusammenarbeit mit „Lyrikprojekte“ am Donnerstag, dem 19. November 2015 um 19.30 Uhr, in die Schönhauer Allee 75, 10439 Berlin, ein. Unter dem Titel Heinrich Heine : „Ich rief den Teufel und er kam…“ rezitiert Peter Mario Grau und wird musikalisch begleitet von Holger Bey, Gitarre.
Heines 1827 von Julius Campe verlegte Buch der Lieder begründete seinen Ruhm und umfasst mit Gedichten der Jahre 1817 bis 1826 sein Frühwerk. Bis heute hat das Buch der Lieder nichts von seiner Popularität eingebüßt, auch wenn von Heines politischer Satire darin noch nicht viel zu finden ist: mehr als die Hälfte der Gedichte befasst sich mit unglücklicher Liebe. Vor allem aus diesem Lyrikband haben Peter Grau und Holger Bey die Stücke für den Abend ausgewählt. In einer Reihung von Musik und Klängen, die mit den Rezitationen verwoben werden, schaffen Grau und Bey ein Klangerlebnis, das Herz und Verstand gleichermaßen ansprechen will.
„Heine ist von den meisten anderen Dichtern verschieden, weil er alle Scheinheiligkeit verachtet, er zeigt sich stets als der, welcher er ist, mit menschlichen Eigenschaften und allen menschlichen Fehlern“, Kaiserin Elisabeth von Österreich. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist erforderlich. Weitere Infos bei Antje Haußner: Tel. 030 4457346, antje.haussner@ba-pankow.berlin.de , http://stadtbibliothek-pankow.berlin.de