HandVerLesen - Krimi-Lesung mit Stephan Hähnel am 3. September 2015

Pressemitteilung vom 18.08.2015

Die Bibliothek am Wasserturm lädt am Donnerstag, dem 3. September 2015 um 20 Uhr in das Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin, zur Krimi-Lesung mit Stephan Hähnel, ein. Der bekannte Berliner Krimi-Autor präsentiert sein neuestes Buch „Gefundenes Fressen“. Auf dem Hundespielplatz im Mauerpark ist ein Junge unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen. Ein Anschlag oder ein Unfall? Bei seinen Ermittlungen stößt Kriminalhauptkommissar Hans Morgenstern, Chef einer Berliner Mordkommission, auf zwei Mitschüler des Opfers, die regelmäßig Geld von ihm gefordert haben, eine Boulevardjournalistin, die offenbar mehr weiß als die Polizei, fanatische Hundeliebhaber und -hasser sowie den taffen Juniorchef eines tradierten Berliner Futtermittelkonzerns, der sich auf hochwertige Tiernahrung spezialisiert hat. Bald werden weitere Tote gefunden. Zusammen mit seiner neuen Kollegin, die sich reichlich unbeliebt zu machen versteht, taucht Morgenstern in die Abgründe des hauptstädtischen Lebens ein.
Stephan Hähnels „Gefundenes Fressen“ ist ein gelungener Krimi – voller Spannung, mit leiser Ironie und feinem Gespür für das Alltagsleben in seiner Heimatstadt. Sein Kommissar Morgenstern ist ein Berliner, wie er im Buche steht. Eigenwillig, unbeirrbar und mit sprödem Humor, deckt er einen Sumpf von Betrug, Erpressung und Korruption auf. Der Eintritt ist frei. Bei einem Glas Wein besteht im Anschluss an die Lesung die Möglichkeit, das Buch zu erwerben und von Stephan Hähnel signieren zu lassen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen bei Anne Rüster Tel.: 030 90295-3921, anne.ruester@ba-pankow.verwalt-berlin.de .