Praktische Ressourcenschonung - Netzwerkforum am 19. Mai 2015

Pressemitteilung vom 13.05.2015

„Darf´s ein bisschen weniger sein“ heißt es bei einem Diskussionsforum am Dienstag, dem 19. Mai 2015 um 17 Uhr im Rathaus Pankow, Breite Straße 24a – 26, 13187 Berlin.
Weil sich Ressourcenschonendes Denken und Verhalten nicht von allein durchsetzen, soll diese Veranstaltung dafür Impulse geben. Aus der Praxis werden Themen wie Sharing Ökonomie, Langlebigkeit von Produkten, Bauabfälle als Rohstoffe und das Lernen für mehr Ressourcenschonung angesprochen.
Ein guter Umgang mit den vorhandenen Ressourcen ist notwendig und auch möglich. Langlebige Produkte bevorzugen, mehrfach nutzen und bewusst verbrauchen – das sind Spielräume, die Verbraucher haben. Unternehmen entwickeln Strategien, Material einzusparen bzw. effizienter zu nutzen und Produkte herzustellen, die länger halten und wieder verwertbar sind. Die Referenten des Forums kommen u.a. vom VDI Zentrum Ressourceneffizienz, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, dem IAB Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH, dem Verein Murks? Nein Danke! e. V., der Klimawerkstatt Spandau, dem Oberstufenzentrum Holztechnik, Glastechnik und Design, dem Energiezentrum Pankow, der TU Berlin, der IHK Berlin, Remondis, WARETEX, PAV Plastic-Aufbereitungs- u. Verarbeitungsgesellschaft. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter: ute.waschkowitz@ba-pankow.berlin.de. Weitere Infos bei Dr. Ute Waschkowitz, Tel.: 030 90295-2633.