„Sehenswert. Die Sammlung Willy Manns“ - Ausstellungseröffnung am 17. Mai 2015

Pressemitteilung vom 11.05.2015

Anlässlich des internationalen Museumstages eröffnet das Museum Pankow in den Museumsräumen in der Heynstr. 8, 13187 Berlin, am Sonntag, dem 17. Mai 2015 um 11 Uhr in Anwesenheit des Bezirksstadtrats für Kultur, Dr. Torsten Kühne die Sonderausstellung „Sehenswert. Die Sammlung Willy Manns“. Zur Eröffnung spricht der Historiker und Leiter des Centrums Judaicum Dr. Hermann Simon ein Grußwort.

Ein Album mit historischen Postkarten aus dem Familienbesitz hatte bei Willy Manns das Interesse an dieser Form der Kommunikation und der Ansicht als historischer Bildquelle geweckt. Warum in die Ferne schweifen, sagte sich der gebürtige Magdeburger und begann Postkarten aus jenem Bezirk zu sammeln, in dem er seit 1970 lebte – Pankow. Über die Jahrzehnte hat Willy Manns eine bemerkenswerte Sammlung historischer Postkarten zusammen getragen und damit nicht genug. Die Postkarte veranlasste den Sammler nach der Geschichte hinter der Ansicht zu recherchieren und sich mit dem Alltag der Menschen zu beschäftigen. Im Museum Pankow werden nun erstmals Postkarten aus der Sammlung des 2007 verstorbenen Sammlers Willy Manns im Original gezeigt. Die Auswahl beinhaltet die älteste Karte der Sammlung aus dem Jahre 1898 und spannt den Bogen bis zur jüngsten Ansicht aus dem Jahre 1995. Unter den Motiven befinden sich bekannte Sehenswürdigkeiten, wie Bürgerpark, Rathaus und Schloss Schönhausen, beliebte Ausflugs- und Vergnügungslokale, Ansichten einer V orortidylle, in die sich schon die Großstadt schiebt, soziale Einrichtungen, von deren Existenz oft nur das Bild erhalten blieb. Aber auch sehr persönliche Schnappschüsse, wie beispielsweise der stolze Ladenbesitzer vor seinem Schaufenster sind zu sehen. Die Pankower und Berliner Geschichte des 20. Jahrhunderts gespiegelt in historischen Postkarten: Sehenswert.

Musikalisch begleitet die Eröffnung das Pankower Original Peter Schultze „Schottenschulle“. Im Anschluss besteht ab 12.30 Uhr die Möglichkeit zu einer Fahrradtour mit der Kuratorin der Ausstellung Birgit Kirchhöfer durch die Ortsteile Pankow und Niederschönhausen zu ausgewählten, in der Ausstellung gezeigten, Postkartenmotiven und deren heutiges Aussehen. Die Ausstellung wird vom 18. Mai 2015 bis zum 7. Februar 2016 dienstags, donnerstags, Samstag und sonntags 10-18 Uhr gezeigt. (Führungen nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich), der Eintritt ist frei. Eine Veranstaltung des Bezirksamtes Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Museum/Bezirkliche Geschichtsarbeit –Museum Pankow. Infos unter Tel.: 030 90295-3914 oder 0176-23434939.