Bürgerversammlung zum Ideenwettbewerb Michelangelostraße am 9. April 2015

Pressemitteilung vom 23.03.2015

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und das Bezirksamt Pankow, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung Jens-Holger Kirchner (Bü90/Grünen) laden zu einer öffentlichen Bürgerversammlung – Ideenwettbewerb Michelangelostraße – am Donnerstag, dem 9. April 2015 von 18.00 – 20.00 Uhr in die Gethsemanekirche, Stargarder Str. 77, 10437 Berlin, ein.

Im Dezember 2014 fiel die Entscheidung im städtebaulichen Ideenwettbewerb für das ca. 30 Hektar große Areal, das aus einer 5-geschossigen Zeilenbebauung mit geringer Dichte aus den1950er Jahren und aus ausgedehnten, untergenutzten offenen Flächen entlang der Michelangelostraße besteht. Der Wettbewerb hat gezeigt, dass im Rahmen einer maßvollen und qualitätsorientierten Quartiersentwicklung durch eine Neubebauung an der Michelangelostraße und eine bauliche Ergänzung der Zeilensiedlung ca. 1.500 neue Wohnungen für das wachsende Berlin geschaffen werden können.

Die Wettbewerbsarbeiten waren vom 27. Februar bis 13. März 2015 im ehemaligen Kundencenter der Berliner Sparkasse, Greifswalder Straße 87-88, in 10409 Berlin öffentlich ausgestellt. Zur Überprüfung der Machbarkeit wird der prämierte Entwurf städtebaulich vertieft, unter Einbeziehung von Eigentümern, Bewohnern und Versorgungsträgern, um damit eine Grundlage für das Bebauungsplanverfahren zu bekommen. Ziel der öffentlichen Bürgerversammlung ist die Vorstellung der Wettbewerbsergebnisse für das neue Wohnquartier an der Michelangelostraße und die Darstellung der nächsten Planungsschritte.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Ausführlich wird das Thema in einer Kleinen Anfrage an das Bezirksamt Pankow behandelt. Sie steht hier als Dokument zum Download bereit.

Kleine Anfrage zum Wettbewerb Michelangelostraße

PDF-Dokument (53.6 kB)