Straßenfest für den Erhalt der Ausstellung "Bauen und Wohnen in Prenzlauer Berg um 1900"

Pressemitteilung vom 14.03.2013

Dr. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat und Leiter der Abteilung Verbraucherschutz, Kultur, Umwelt und Bürgerservice teilt mit, dass am Samstag, dem 16. März 2013, zwischen 12 und 16 Uhr, die Initiatoren und Unterstützer das zehnjährige Bestehen der Ausstellung „Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus. Bauen und Wohnen in Prenzlauer Berg um 1900“ mit einem Straßenfest in der Dunckerstraße feiern.
Bezirksstadtrat Dr. Kühne weiter: „Seit ihrer Eröffnung im Jahre 2003 informiert die Ausstellung in einer teilrekonstruierten Wohnung im 1. Stock über die Geschichte des Wohnhauses Dunckerstraße 77 und das Wohngebiet am Helmholtzplatz. Gefördert durch das Quartiersmanagement im Sanierungsgebiet Helmholtzplatz realisierten die Seniorenbegegnungsstätte `Herbstlaube` und das Museum Pankow gemeinsam dieses ungewöhnliche Projekt. Jährlich lassen sich zahlreiche Besucher von Nah und Fern, darunter auch viele Kinder und Schüler der Umgebung, von Senioren der Begegnungsstätte durch die Ausstellung führen und informieren sich über die Arbeits- und Lebensbedingungen in Prenzlauer Berg um Neunzehnhundert. Zum Zeitpunkt des Jubiläums steht nun die Fortführung der Begegnungsstätte `Herbstlaube` und damit das Ausstellungsprojekt in Frage. Das Engagement der ehrenamtlich tätigen Senioren ist ungebrochen, jedoch die Finanzierung des Projektes gefährdet. Das Straßenfest werde ich um fünf Minuten vor Zwölf eröffnen. Aktionen und Auftritte, u. a. der Popelbühne, des Clowns Momo, der Kita Zuba Kaminka, schließen sich an.“ Weitere Infos unter Tel.: 030 4452321 („Herbstlaube“) oder 0176/23434939 (Ltr. FB Museum).