Aktueller Stand zum Erhalt der Angebote der Stillen Straße

Pressemitteilung vom 27.07.2012

Die zuständige Bezirksstadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz erklärt hierzu:
Das Bezirksamt hatte mit dem Haushaltsbeschluss der Bezirksverordnetenversammlung Pankow am 14.03.2012 den Auftrag erhalten, für alle Gruppen Ersatzangebote zu finden und einen behutsamen Übergang der Gruppen zu begleiten.
Nach heutigem Stand sind bereits 11 Gruppen der bis zur Schließung der Begegnungsstätte Stille Straße dort aktiven 29 Gruppen umgezogen. Sie sind nun beispielsweise im Stadtteilzentrum Pankow, in der Seniorenbegegnungsstätte der Volkssolidarität in Pankow oder in der kommunalen Seniorenbegegnungsstätte Breite Straße 3 in Pankow. In all diesen und anderen Einrichtungen gibt es auch weiterhin die Möglichkeit Gruppen aufzunehmen. Für die restlichen 18 Gruppen hat das Bezirksamt in den letzten Monaten insgesamt 38 Ersatzangebote – für manche Gruppen bis zu 4 – in Alt Pankow gemacht. Alle diese Angebote wurden von einem Teil der Senioren und Seniorinnen abgelehnt, die Begleitung der Überleitung dadurch verhindert. Gruppen, die gerne wechseln wollten und für die bereits entsprechende Räume freigehalten waren, wurden mit massivem Druck davon abgehalten. Das Bezirksamt nimmt den Auftrag der BVV auch nach der Schließung Begegnungsstätte weiterhin sehr ernst und hält ein entsprechendes Angebot für die Senioren und Seniorinnen in Pankow bereit.