Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement

Verkehrshelfer DRK
Verkehrshelfer DRK

Damit sich Menschen in einer Stadt zuhause fühlen und sich mit ihr identifizieren können, bedarf es mehr als eines Platzes zum Schlafen, vieler Freizeitangebote und guter Einkaufsmöglichkeiten. All dies ist wichtig, aber die Einwohner einer Großstadt wollen vor allem auch eines: mitreden und selbst anpacken dürfen. Die Möglichkeiten zur Beteiligung am gesellschaftlichen Leben sind vielfältig. Etwa 850 000 Berlinerinnen und Berliner engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich. Sie renovieren Kitas, geben Kindern Lernhilfe, sind als Lesepaten tätig, begleiten Ältere bei Ihren Besorgungen, engagieren sich im Verein, betreuen Kranke, besuchen Senioren, oder retten Leben etwa bei der Freiwilligen Feuerwehr, dem THW oder im Bereich Katastrophenschutz. Möglich ist es auch, sich durch sein Engagement an politischen Prozessen zu beteiligen, etwa durch die Arbeit in Gremien, Parteien, Bürgerinitiativen und durch die Wahrnahme demokratischer Rechte. Ebenso vielfältig wie die Betätigungsfelder sind die Möglichkeiten des örtlichen Einsatzes, gibt es doch in jedem Berliner Bezirk eine Vielzahl von Anlaufpunkten und Ansprechpartnern, wenn es um bürgerschaftliches Engagement geht. Wer also noch zögert und nicht so recht weiß, welches Einsatzgebiet seinen Interessen und zeitlichen Voraussetzungen am Nächsten kommt und wer sich über die rechtlichen Bedingungen und Vergünstigungen informieren möchte erhält auf diesen Seiten nützliche Tipps, Anregungen und viele Kontakte.

Bezirksamt

Vereinbarung Oderberger Straße
Eine Pflegevereinbarung mit dem Bezirksamt

Beim Bezirksamt Pankow findet man abwechslungsreiche Betätigungsfelder in Sachen Mitbestimmung, Mitwirkung und bürgerschaftlichem Engagement. Wahlamt und Schiedsamt etwa wären ohne Freiwillige nicht arbeitsfähig und in zahlreichen Beiräten wie der Seniorenvertretung lässt sich direkt an Entscheidungen mitwirken. Der Ausbau von Straßen, Plätzen erfordert oft die Mitwirkung der Betroffenen und auch im Bereich Stadtentwicklung gibt es in vielen Verfahren förmliche Regeln zur Beteiligung der Bürgerschaft. Im Jugendamt gibt es eine Mitarbeiterin für Politische Bildung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, im Bereich Grünpflege hat das Bezirksamt Pankow eine Stelle zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in Grünanlagen, Spielplätzen sowie der Erhaltung von Straßenbäumen eingerichtet sowie die Aktion “100 Bäume für Pankow” ins Leben gerufen. Veranstaltungen und Zusammenkünfte von Organisationen, Initiativen und Gremien unterstützt das Bezirksamt, indem Besprechungs- und Versammlungsräume preiswert bzw. kostenneutral vom Veranstaltungsservice zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen der Aufstellung von Haushaltsplänen können Vorschläge zur Verwendung von Mitteln für bestimmte Projekte gemacht werden und durch die Förderung Freier Träger wird die Arbeit am Gemeinwesen sinnvoll unterstützt. Zur Verbesserung der Infrastruktur im Bezirk gibt es jährlich im Frühjahr für Initiativen und Einrichtungen die Möglichkeit, Sachmittel für Ehrenamtsarbeit zu beantragen.

Bezirksverordnetenversammlung (BVV)

BVV-Saal von hinten

Bürgerinnen und Bürger können auf Antrag einer Fraktion der BVV ein Rederecht in der Sitzung eingeräumt bekommen oder eine Bürgeranfrage in derEinwohnerfragestunde stellen. Zudem gibt es die Möglichkeit, Eingaben und Beschwerden an die BVV zu richten. Die Sitzungen der Ausschüsse sind grundsätzlich öffentlich und aufgrund ihrer Terminierung in den Nachmittag- und Abendstunden für fast Jedermann zugänglich. Die Einzelheiten sind in der Geschäftsordnung der BVV geregelt. Einmal im Jahr beschäftigt sich die Bezirksverordnetenversammlung in einer Sondersitzung mit seniorenpolitischen Themen und lobt jährlich den Umweltpreis sowie den Preis für Ehrenamtliche aus.

bürgeraktiv Berlin - Das Hauptstadtportal

Link zu: bürgeraktiv Berlin - Das Hauptstadtportal
Logo Engagiert in Berlin

Das Hauptstadtportal bündelt die wichtigsten Informationen zum Ehrenamt, dem Ehrenamtsnetz, der Ehrenamtskarte und dem Freiwilligenpass. Zudem verfügt es über eine Datenbank zur Ehrenamtssuche veröffentlicht ein Magazin und den Verwaltungsführer.Weitere Informationen

Stadtteilzentren und Freiwilligenagenturen

Link zu: Stadtteilzentren und Freiwilligenagenturen
Stadtteilzentrum Pankow

Die Seite enthält Informationen und Kontakte zu den Stadtteilzentren und Freiwilligenagenturen im Bezirk Pankow. Das Stadtteilzentrum Pankow, die Karower Freiwilligenagentur "Im Turm" von albatros e.V. das Frei-Zeit-Haus sowie Einrichtungen kirchlicher und anderer Träger.Weitere Informationen

Kontakte und Links zu Organisationen und Institutionen

Link zu: Kontakte und Links zu Organisationen und Institutionen
THW Pankow

Auf dieser Seite finden Sie eine Linkliste mit Verweisen zu Freien Trägern und Freiwilligenagenturen innerhalb und außerhalb des Bezirkes, gemeinnützigen Organisationen, Aktionsbündnissen, Bürgerinitiativen, THW, Freiwillige Feuerwehre, Katastrophen- und Zivilschutz, Blutspendedienst, Bezirks- und…Weitere Informationen

Direkte Demokratie - Einwohnerantrag, Bürgerbegehren und Bürgerentscheid

Mit dem 7. Änderungsgesetz zum Bezirksverwaltungsgesetz wurden die Mitwirkungsrechte der Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Bürgerinnen und Bürger auf bezirklicher Ebene gestärkt. informationen auf den Seiten der Senatsverwaltung für Inneres und SportWeitere Informationen