Drucksache - 0922/XX  

 
 
Betreff: Umwandlung des Amtes der Gleichstellungsbeauftragten in ein Referat für Gleichberechtigung
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BN-AfDBN-AfD
Verfasser:Babilon, RolandBabilon, Roland
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
17.10.2018 
25. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
14.11.2018 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin in der BVV abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Antrag vertagt 1
Beschluss

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert das bis jetzt existierende Amt einer Gleichstellungsbeauftragten in ein Referat für Gleichberechtigung umzuwandeln. In diesem sollen eine Frauenbeauftragte und ein Männerbeauftragter mit jeweils einer Halbtagsstelle tätig sein. Ersteres ist zwingend mit einer Frau zu besetzen, Letzteres zwingend mit einem Mann.

 

Begründung:

Anders als der definierte Aufgabenbereich der Gleichstellungsbeauftragten in Neukölln nahelegt, ist im Grundgesetz nicht von einer Gleichstellung von Frauen die Rede, sondern von einer Gleichberechtigung von Mann und Frau. Daher ist dringend eine Umwandlung des Amtes der Gleichstellungsbeauftragten in einen Ämterzuschnitt, der sich der Thematik der Gleichberechtigung in angemessener Weise widmet, geboten. Um dem gerecht zu werden, ist es unabdingbar, sowohl eine Frauenbeauftragte als auch einen Männerbeauftragten einzustellen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen