Drucksache - 0683/XIX  

 
 
Betreff: Mut zu neuen Wegen - Weigandufer als Fahrradstraße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATENVerkehr und Tiefbau
  Preuß, Marko
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung - 3. Lesung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
28.08.2013 
20. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin überwiesen   
Wirtschaftsausschuss Entscheidung
01.10.2013 
15. öffentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses vertagt   
03.12.2013 
16. öffentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses vertagt   
04.11.2014 
22. öffentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses im Ausschuss abgelehnt   
Ausschuss für Verkehr und Tiefbau Vorberatung
07.01.2015 
25. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau vertagt   
16.09.2015 
29. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau im Ausschuss abgelehnt   
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
11.11.2015 
45. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Verkehr und Tiefbau Vorberatung
07.10.2015    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau f ä l l t a u s !!!      
06.01.2016 
31. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
27.01.2016 
47. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Antrag überwiesen
Antrag vertagt
Ausschuss Beschluss 1
Ausschuss Beschluss 2
Antrag überwiesen
Ausschuss Beschluss 3
Beschluss

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Ausschuss empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme des Antrages in folgender Fassung:

 

Das Bezirksamt möge sich dafür einsetzen, dass der Straßenzug Weigandufer-Pflügerstraße von der Teupitzer Brücke bis zur Pannierstr., unterbrochen durch die Kreuzungen Treptower Str. und Wildenbruchstr., als Fahrradstr. - frei für KfZ-Verkehr - ausgeschildert wird.

 

 

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Ausschuss für Verkehr und Tiefbau empfiehlt der BVV die Ablehnung des Antrages.

 

Das Bezirksamt möge sich dafür einsetzen,

dass das Weigandufer von der Ecke Kiehlufer bis zur Pannierstraße, unterbrochen durch die Kreuzungen Treptower Straße und Wildenbruchstraße, als Fahrradstraße - frei für KFZ-Verkehr - ausgeschildert wird.

 

Begründung:

Da die Sonnenallee eine sehr radfahrerunfreundliche Straße ist und die Weserstraße als Parallelstraße mit Fahrradwegen sehr oft zugeparkt und die Radwege teilweise in schlechtem Zustand sind, wäre eine Fahrradstraße hier eine kostengünstige und attraktive Alternative. Außerdem wird die Strecke bereits jetzt stark von Radfahrern frequentiert.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen