Inhaltsspalte

Mitmach-Laden und bezirkliche Leitlinien in Neukölln

Mitmach-Laden
Bild: Mitmach-Laden

Unser Bezirk entwickelt sich rasant. Die Neuköllner*innen können ihr Wissen und ihre Wünsche zur Gestaltung des Bezirks vielerorts einbringen. Der Mitmach-Laden bündelt Informationen rund um das Thema Bürger*innenbeteiligung in Neukölln und ist die Schnittstelle zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung.

Sie besteht aus einem Teil eines freien, gemeinnützigen Trägers der Zivilgesellschaft und einem Teil der bezirklichen Verwaltung. Beim Mitmach-Laden können Sie erfahren, mit welchen konkreten Schritten Sie sich bei Stadtentwicklungsfragen und bei anderen Beteiligungsverfahren (z.B. Bürgerhaushalt) einbringen können. Zudem vernetzt sie Akteur*innen, Initiativen und Bürger*innen und macht komplexe Verwaltungsvorgänge verständlicher.

In folgendem Video werden der Mitmach-Laden und seine Aufgaben erklärt:

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Wer sind die Ansprechpersonen beim Mitmach-Laden?

Der zivilgesellschaftliche Teil des Mitmach-Ladens ist mit der Bürgerstiftung Neukölln besetzt. Sie bietet seit 2005 Bürger*innen eine Plattform, sich in Neukölln einzubringen und hat vielfältige Erfahrungen in den Bereichen Vernetzung und ehrenamtliches Engagement:

  • Lukas Schulte (Co-Projektleitung, Vernetzung mit der Verwaltung)
  • Franziska Zeisig (Co-Projektleitung, Vernetzung mit der Zivilgesellschaft) und
  • Ursula Holsten (Öffentlichkeitsarbeit)

Der bezirkliche Teil ist besetzt mit Stella Malliara, der Koordinatorin für Beteiligung des Bezirksamtes Neukölln. Zudem ist das Querschnittsthema Bürger*innenbeteiligung in der Koordinierungsstelle für Beteiligung und Engagement angedockt.

Unsere Aufgaben:

  • Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung der bezirklichen Vorhabenliste
  • Beratung der Bürger*innen, organisierten Zivilgesellschaft und Politik zu laufenden und zukünftigen Beteiligungsprojekten
  • Unterstützung der Fachämter bei der Durchführung von Beteiligungsprozessen (offline sowie online auf der Beteiligungsplattform meinBerlin)
  • Unterstützung der Fachämter bei der Erstellung von Beteiligungskonzepten
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Vorhabenliste, zu Beteiligungsprojekten, zu mein.berlin.de und weiteren Themen, die im Zusammenhang mit dem Thema Bürger*innenbeteiligung stehen

Bezirkliche Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung

Die Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung des Bezirksamtes Neukölln von Berlin sind in einem lernenden Prozess der Verwaltung entstanden und werden daher stetig weiterentwickelt. Dabei rücken die bereits vielfältigen Erfahrungen über Bürger*innenbeteiligungen des Bezirks Neukölln in den Fokus. Sie dienen als Grundlage für die Entwicklung von Leitlinien und Grundsätzen für qualitativ gute Bürger*innenbeteiligung. Davon sollen Bürgerschaft, Verwaltung und Politik profitieren.

Aufbauend auf den Leitlinien für die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die als Grundlage für die bezirklichen Leitlinien dienen, wird der Bezirk Neukölln zukünftig ein breites Verständnis für Bürger*innenbeteiligung fördern.

Mit den bezirklichen Leitlinien werden neben den Beteiligungsstrukturen in der räumlichen Stadtentwicklung auch weitere Beteiligungsprozesse (z.B. Bürgerhaushalt, Entscheidungsprozesse) berücksichtigt. Ein gemeinsamer Handlungsrahmen, wie die Zusammenarbeit zwischen der Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung in Bürger*innenbeteiligungsprozessen stattfinden soll, wurde daher beschlossen.

Grundsätze und Instrumente der bezirklichen Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung:

  • Bürger*innen in Beteiligungsprozessen stärken
  • Frühzeitig informieren und einbinden
  • Viele Verschiedene einbinden
  • Ausreichend Budget und Ressourcen

Eine detaillierte Übersicht finden Sie in den bezirklichen Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung. Weitere Informationen zu der Umsetzung der bezirklichen Leitlinien finden Sie im Umsetzungskonzept:

Bezirkliche Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung

PDF-Dokument (177.8 kB)

Umsetzungskonzept

PDF-Dokument (241.2 kB)

Die bezirklichen Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung leiten sich von den Leitlinien für die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung ab. Im Rahmen des bezirklichen Erarbeitungsprozesses hat eine interne Arbeitsgruppe die bereits bestehenden Leitlinien weiterentwickelt. So beziehen sich die bezirklichen Leitlinien nicht nur auf Projekte und Prozesse der räumlichen Stadtentwicklung sondern umfassen auch weitere Entscheidungsprozesse (z.B. der Bürgerhaushalt) und die Engagementstrukturen.

Das Umsetzungskonzept legt den Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung fest. Ein zentraler Ankerpunkt stellt die Anlaufstelle dar, die alle Kommunikationsprozesse rund um die Vorhaben und Beteiligungsprojekte bündelt.

zuklappen

Zukünftig werden Sie auf dieser Seite die Vorhabenliste des Bezirksamtes Neukölln von Berlin und alle relevanten Informationen zu laufenden und zukünftigen Vorhaben mit und ohne Beteiligung finden.

Auch über das Beteiligungsportal meinBerlin werden Sie zukünftig die Vorhabenliste finden. Diese schafft Transparenz und zeigt Ihnen auf, wo sie sich beteiligen können. Sie ist die Grundlage für Beteiligung, denn dort finden Sie das Beteiligungskonzept. In diesem werden die Rahmenbedingungen, der Ablauf sowie die Entscheidungsprozesse eines Beteiligungsprojektes festgelegt. Die Anlaufstelle unterstützt und berät Sie, sich bei Beteiligungsprojekten einzubringen.

zuklappen

Der Mitmach-Laden bildet das Sprachrohr und ist zugleich das Bindeglied zwischen der Zivilgesellschaft und Verwaltung. Durch diese Funktion wird der Zugang zu Informationen erleichtert. Außerdem wird dafür gesorgt, dass diese verständlich und zielgerichtet formuliert sind. Die Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung sollen zukünftig gleichermaßen den Mitmach-Laden für Ihre Anliegen nutzen. Zukünftig wird das Beteiligungsportal meinBerlin verstärkt für transparente Informationen über die Beteiligungsprojekte genutzt.

zuklappen

Vorhabenliste

Die Erstellung einer Vorhabenliste und ihre kontinuierliche Aktualisierung wird zukünftig eine fortlaufend aktuelle Übersicht über vergangene, aktuelle sowie anstehende Projekte und Beteiligungen bieten. Sie wird den Bürger*innen Möglichkeiten aufzeigen, wo und in welchem Rahmen sie sich einbringen können. Diese werden Sie zukünftig in Form einer PDF sowie auf meinBerlin finden.