Erhaltungsgebiete

Historisches Bild der Krugpfuhlsiedlung
Bild: Bezirksamt Neukölln von Berlin -Stadtentwicklungsamt-

Allgemeines

Im Bezirk Neukölln gibt es vier Verordnungen zum Erhalt der städtebaulichen Eigenart, durch welche Gebiete mit erhaltenswerter Bausubstanz geschützt werden sollen. Daher stehen sämtliche Änderungen am äußeren Erscheinungsbild eines Bauwerks in den festgesetzten Gebieten unter Genehmigungsvorbehalt durch das Stadtentwicklungsamt. Beabsichtigt ein Eigentümer entsprechende Maßnahmen, so muss ein formloser Antrag auf erhaltungsrechtliche Genehmigung gemäß § 173 Baugesetzbuch gestellt werden. Gern können Sie das unten stehende Antragsformular verwenden. Die Maßnahmen werden dann auf ihre Verträglichkeit mit den Erhaltungszielen geprüft.

Die Genehmigungspraxis zeigt, dass eine mündliche Beratung im Vorfeld der Antragstellung das Genehmigungsverfahren beschleunigt, da etwaige Fragen im Vorfeld beantwortet und Auflagen erläutert werden können. Daher nutzen Sie bitte die Sprechstunden (siehe rechts) oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Zur Seite der festgesetzten Erhaltungsgebiete

Antrag auf Erhaltungsrechtliche Genehmigung

PDF-Dokument (16.7 kB)