Wahlhelfer

Stilisierte Menschen stehen an der Wahlurne, um den Stimmzettel einzuwerfen.
Anstehen an der Wahlurne Bild: fotomek - Fotolia.com

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie viele Wahlhelfer werden benötigt?
    Insgesamt werden in Neukölln ca. 1500 Wahlhelfer benötigt.
  2. Wer kann als Wahlhelfer tätig werden?
    Als Wahlhelfer kann jeder tätig werden, der selbst zum Deutschen Bundestag wahlberechtigt ist. Der Hauptwohnsitz in Berlin ist nicht erforderlich.
    Wahlbewerber, Wahlbewerberinnen, Vertrauenspersonen von Wahlvorschlägen, Berufsrichter und Berufsrichterinnen sowie Mitglieder von Wahlausschüssen sind von der ehrenamtlichen Tätigkeit im Wahlvorstand ausgeschlossen.
  3. Wie lange dauert die Tätigkeit im Wahlvorstand?
    Die Tätigkeit als Wahlhelfer beginnt um 7 Uhr (Öffnung der Wahllokale ist um 8 Uhr) und endet nach der Auszählung der Stimmen (Schließung der Wahllokale um 18 Uhr; die Auszählung der Stimmen dauert ca. 2 Stunden). Pausen finden in Absprache mit dem Wahlvorstand statt.
  4. Welche Aufgaben hat der Wahlhelfer?
    Der Wahlvorstand eines Wahllokals besteht in der Regel aus sieben Personen, die am Wahlsonntag die Stimmenabgabe und Stimmenauszählung sicherstellen. Zu den Aufgaben gehören u.a. Ausgabe der Stimmzettel, das Auszählen der Stimmen nach Schließung der Wahllokale und die Entscheidung über Beschlussfälle. Besondere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt, alle notwendigen Informationen erhalten die Wahlhelfer in Schulungen bzw. aus Schulungsmaterialien.
  5. Wird der Einsatz als Wahlhelfer bezahlt?
    Die Tätigkeit als Wahlhelfer ist ehrenamtlich (§ 5 Landeswahlordnung). Wahlhelfer erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50,- EUR (in Briefwahllokalen 35,- EUR). Sofern sie von ihrem Arbeitgeber Freizeitausgleich bekommen, erhalten sie 30,- EUR (in Briefwahllokalen 25,- EUR). Für den Bezug von Arbeitslosen- und Sozialhilfe ist das Erfrischungsgeld unerheblich.

Registrierung:
Sollten Sie Interesse an diesem Ehrenamt haben, können Sie sich beim Bezirkswahlamt registrieren lassen. Die Bereitschaftserklärung können Sie zwecks Registrierung herunterladen.
(Ansprechpartner siehe Kontaktspalte)

Bereitschaftserklärung zur Registrierung als Wahlhelfende oder Wahlhelfender

PDF-Dokument (26.6 kB) Dokument: BA Beukölln von Berlin