Inhaltsspalte

Internationaler Roma-Tag: Videobotschaft und Roma-Flagge vor dem Rathaus Neukölln

Pressemitteilung vom 08.04.2021

Am heutigen Internationalen Roma-Tag jährt sich der erste Roma-Kongress in London zum 50. Mal. 1971 entstand hier die Roma-Bürgerrechtsbewegung; zugleich wurde durch die Anwesenden die Roma-Flagge verabschiedet.

Aus diesem Anlass das Bezirksamt Neukölln am heutigen 8. April die Roma-Fahne vor dem Rathaus Neukölln gehisst. Die ethnischen Minderheiten der Sinti und der Roma sind seit Jahrhunderten Rassismus und Verfolgung ausgesetzt.

Der Neuköllner Bezirksbürgermeister setzt sich in einer begleitenden Videobotschaft für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma in unserer demokratischen Gesellschaft ein. Die Videobotschaft wird mit Untertiteln in Romani seit heute auf den digitalen Plattformen des Bezirksamtes ausgestrahlt.

In seiner Videobotschaft erklärt Bezirksbürgermeister Martin Hikel: „Sinti und Roma sind die größte europäische Minderheit, die immer noch täglich mit den meisten rassistischen Vorurteilen konfrontiert werden. Deshalb hissen wir auch als Bezirksamt Neukölln am heutigen Tag die Roma-Flagge, als Zeichen der Solidarität und für eine gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma in unserer demokratischen Gesellschaft.“

Die Videobotschaft finden Sie unter
https://youtu.be/ZGD0NLJ0u2U