Pressekonferenz: Neuköllner Handlungskonzept gegen Jugendkriminalität

Pressemitteilung vom 14.11.2017

Das im Jahr 2016 vorgestellte Neuköllner Handlungskonzept zur Prävention und Intervention bei Kinder und Jugendkriminalität wird jetzt umgesetzt. Zur Vorstellung der Maßnahmen und exemplarischer Fälle findet eine Pressekonferenz statt am:

Montag, 20. November 2017
Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30, 12053 Berlin
von 12:00 bis 13:30 Uhr

Teilnehmer:

Dr. Franziska Giffey, Bezirksbürgermeisterin
Falko Liecke, Stadtrat für Jugend und Gesundheit
Annette Eisenhardt., Amtsgericht Tiergarten
Susanne Krauth-Thielmann, Staatsanwaltschaft Berlin
Petra Roeßemann, Leiterin Inspektion K 3, Polizeidirektion 5

Die wesentlichen Ziele des Handlungskonzeptes sind:
· Die Familien straffälliger junger Menschen insbesondere mit Zuwanderungshintergrund früher zu erreichen und koordinierter und konsequenter zu reagieren.
· Die Anzahl der Mehrfach- und Intensivtäter zu reduzieren.
· Den Integrationswillen der jungen Menschen und ihrer Familien zu stärken und aktiv einzufordern.

Nach der Vorstellung des Handlungskonzeptes besteht die Möglichkeit für Interviews und Hintergrundgespräche. Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung
E-Mail: hannes.rehfeldt@bezirksamt-neukoelln.de