„EUROPA KONTROVERS SPEZIAL“: Welches Szenario für Europa? Ihre Meinung ist gefragt!

Pressemitteilung vom 09.11.2017

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) der EU-Beauftragten der Berliner Bezirke lädt alle interessierte Bürgerinnen und Bürger

am Mittwoch, dem 15. November 2017, von 17 bis 21 Uhr ins Berliner Rathaus, Louise-Schroeder-Saal, Rathausstr. 15, 10178 Berlin (Zugang über Eingang Jüdenstraße)

ein, um die Frage zu diskutieren, in welchem Europa wir leben wollen. Der Staatssekretär für Europa bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Gerry Woop, wird das einleitende Grußwort halten.

Die Debatte über die Zukunft Europas steht nicht nur auf der Tagesordnung, weil im 60. Jahr seit der Gründung der Europäischen Union Geschichte und Perspektiven beleuchtet werden. Vielmehr fordern aktuelle Tendenzen wie das Anwachsen von Populismus und Nationalismus, die Globalisierung von Politik und Wirtschaft, die Folgen von Klimawandel und Flüchtlingsströmen, die Auswirkungen neuer Technologien sowie Sicherheitsfragen zukunftsweisende Antworten und Strategien. Erste Vorschläge und Szenarien liegen mit dem Weißbuch der Europäischen Kommission auf dem Tisch.

Dazu ist die Meinung jedes Einzelnen gefragt. Für die Teilnehmenden besteht die Möglichkeit, die Vorschläge der Kommission mit Bernhard Schnittger (EU-Kommission) und Susanne Wixforth (DGB) zu diskutieren und an Thementischen Meinungen zu den fünf Szenarien des Weißbuches auszutauschen. Die Veranstaltung schließt mit einem kleinen Imbiss ab.

Anmeldungen sind noch bis zum 08.November 2017 per E-Mail an caroline.liedtke@ba-mh.berlin.de oder mittels Antwortfax unter 90293 2605 möglich.