Fahrradfreundlicherer Bezirk: Bezirksbürgermeisterin Giffey eröffnet erste Fahrradstraße in Neukölln

Pressemitteilung vom 14.09.2017

Die Weserstraße wird Neuköllns erste Fahrradstraße. Im Abschnitt zwischen Kottbusser Damm und Pannierstraße bestimmen ab sofort Fahrradfahrerinnen und -fahrer das Tempo. Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey gibt, passend zur Europäischen Mobilitätswoche vom 16.-22. September, den Startschuss und setzt ein Zeichen für mehr Fahrradfreundlichkeit in Neukölln:

FOTOTERMIN
Montag, 18. September 2017 um 11 Uhr
Eingang zur Weserstraße Ecke Kottbusser Damm

Im Anschluss gibt es einen Fahrradkorso über die Weserstraße vom Kottbusser Damm bis zur Pannierstraße.

Die Weserstraße ist eine vielgenutzte Durchgangsstraße zwischen Neukölln und Kreuzberg. Mit der Umwandlung zur Fahrradstraße macht der Bezirk sie zur attraktiven Ausweichroute neben der stark befahrenen Sonnenallee. Künftig soll die Fahrradstraße, ein Stück weiter die Pannierstraße herauf, über die Pflügerstraße und das Weigandufer verlängert werden. Insgesamt wird es dann 2,3 Kilometer Fahrradstraße in Nord-Süd-Richtung geben.

Auf einer Fahrradstraße haben Fahrradfahrer mehr Rechte. Sie bestimmen das Tempo und dürfen auf der Straße nebeneinander fahren. An den Vorfahrtregeln ändert sich nichts – auch die Gehwege bleiben Fußgängern vorbehalten.

Mit der Fahrradstraße wird ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung von Neukölln vom November 2015 umgesetzt. Die straßenverkehrsrechtliche Anordnung war bereits im September 2016 erfolgt, jedoch konnte die Markierung aufgrund von Baustellen der Wasserbetriebe erst jetzt umgesetzt werden.