Neukölln schließt erstmals Vereinbarung zur Abwendung des Vorkaufsrechts

Pressemitteilung vom 13.07.2017

Der Bezirk Neukölln hat zum ersten Mal mit dem Erwerber von zwei Häusern im Milieuschutzgebiet Reuterplatz eine sogenannte Abwendungsvereinbarung geschlossen. In dieser verpflichtet sich der Erwerber auf die Ziele der sozialen Erhaltungssatzung („Milieuschutz“) sowie auf den Verzicht der Umwandlung in Eigentumswohnungen.

Dazu Bezirksstadtrat Jochen Biedermann:

Ich freue mich über die Abschluss der Vereinbarung. Erwerber, die das Haus nachhaltig bewirtschaften wollen, werden durch die Abwendungsvereinbarung nicht behindert. Wer in einem der Neuköllner Milieuschutzgebiete aber ein Haus zur Profitmaximierung kauft, muss damit rechnen, dass der Bezirk das Vorkaufsrecht ausübt.