400 neue Kitaplätze für Neukölln

8 Kinder sitzen auf einer Matte
Bild: © Monkey Business - www-fotolia.com
Pressemitteilung vom 12.07.2017

Im Laufe des Jahres 2017 werden in Neukölln über 400 neue Kitaplätze entstehen. Der Großteil entsteht durch Neueröffnungen von Kitas in vier Bezirksregionen. 172 Plätze davon sind bereits verfügbar. Bis Ende Oktober 2017 werden die übrigen 231 Plätze eröffnet.

Um der steigenden Nachfrage nach Kindertagesbetreuungsplätzen gerecht zu werden, bemühen sich der Bezirk und die in Neukölln wirkenden Kitaträger gemeinsam um den weiteren Ausbau der Kinderbetreuungsangebote.

Jugendstadtrat Falko Liecke ist dankbar für das große Engagement der Träger, sieht die größten Baustellen jedoch an anderer Stelle: „Es ist gut, wenn gebaut wird. Und ich bin dankbar für jeden Platz, den wir dadurch neu schaffen können. Viele vorhandene Plätze können allerdings nicht belegt werden, weil uns die Fachkräfte fehlen. Mit ausreichend Personal könnte ich von heute auf morgen eintausend Kitaplätze schaffen, ohne einen einzigen Stein zu mauern.“

Der Fachkräftemangel zeichnet sich bereits seit Jahren ab. Ursachen sind die vergleichsweise schlechte Bezahlung und langjährige Versäumnisse in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern.

Alle Neueröffnungen in 2017 im Überblick:

Michael-Bohnen-Ring 18
120 Plätze
Januar (eröffnet)

Fritz-Erler-Allee 26
50 Plätze
März (eröffnet)

Alt-Rudow 57
25 Plätze
Eröffnung im August (geplant)

Joachim-Gottschalk-Weg 5
35 Plätze
Eröffnung im September (geplant)

Teupitzer Straße 39
92 Plätze
Eröffnung im Oktober (geplant)

Agnes-Straub-Weg 20
65 Plätze
Eröffnung im Oktober (geplant)

Zusätzliche 14 Kitaplätze werden durch Erweiterungen bestehender Einrichtungen geschaffen.