Umbau der Innstraße zwischen Sonnenallee und Weigandufer beginnt

Pressemitteilung vom 20.03.2017

—————————————-
Die Fahrbahn in der Innstraße zwischen Sonnenallee und Weigandufer wird in diesem Jahr instandgesetzt. Bevor das Neuköllner Tiefbauamt seine Arbeit aufnimmt, wird im Abschnitt zwischen der Weserstraße und dem Wildenbruchplatz durch die Berliner Wasserbetriebe die Abwasserdruckleitung erneuert. Seit Anfang März laufen dafür die Vorbereitungen. Die Straßenbauarbeiten des Bezirksamtes schließen sich arbeitsökonomisch direkt an und starten voraussichtlich im Juni 2017.

Die vorhandene Kopfsteinpflasterfahrbahn der Innstraße wird dann mit einem 5-6 Meter breiten Fahrstreifen asphaltiert. Vorhandene Fahrbahnschäden und Versackungen werden damit für eine bessere Aufenthalts- und Nutzqualität beseitigt. Auf Parkflächen bleibt das Kopfsteinpflaster in weiten Teilen der Baustrecke erhalten.

Die Baustrecke hat eine Gesamtlänge von ca. 410 Metern. Mit der Umbaumaßnahme der Innstraße wird es für Fahrradfahrer möglich, den Bezirk Neukölln komplett auf asphaltierten Nebenstraßen zu durchqueren. Die Strecke führt vom Tempelhofer Feld über die Herrfurth-, Werbellin-, Ganghofer- und Innstraße bis nach Treptow-Köpenick.

Anwohnerinnen und Anwohner werden während der Bauzeit abschnittsweise mit Vollsperrungen im Baustellenbereich rechnen müssen. Die Betroffenen werden rechtzeitig darüber informiert.