Mehr Kitaplätze für die High-Deck-Siedlung in Sicht - Richtfest an der Evangelischen Kita Tabea

Pressemitteilung vom 26.11.2015

Am 26. November wurde an der Evangelischen Kindertagesstätte Tabea in der Sonnenallee Richtfest für einen Erweiterungsbau gefeiert. Die derzeit 80 Plätze in der Kita werden damit bald um 30 weitere Plätze ergänzt. Doch auch diese Erweiterung reicht nicht, um den Bedarf im Kiez zu decken.

Zwar wurde wenige Tage vorher schon die Grundsteinlegung der Kita im Michael-Bohnen-Ring gefeiert, doch auch mit den dort bis 2017 entstehenden 120 zusätzlichen Plätzen haben noch nicht alle 800 Kinder unter 6 Jahren in der High-Deck-Siedlung einen Kitaplatz. Dabei ist eine möglichst frühe Förderung in der Kita wesentlich für den späteren Bildungserfolg.

Jugendstadtrat Falko Liecke: „Es ist gut, dass wir immer wieder neue Kitaplätze schaffen können. Aber wir brauchen mehr. Wir müssen mehr in Gebäude investieren und wir müssen noch mehr in unsere Fachkräfte investieren.
Darum ist es auch ein vollkommen falsches Signal, wenn Kitas gebührenfrei werden sollen. Das Geld fehlt dort, wo es um die Qualität der Betreuung und der Bildung geht. Und es werden vor Allem Gutverdiener entlastet. Ich habe lieber eine funktionierende Kita als eine billige.“

Für den Anbau an der Evangelischen Kita Tabea hat das Bezirksamt 300.000 Euro investiert. Weitere Mittel hat der Evangelische Kirchenkreis aufgebracht.