Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey begrüßt die 36 neuen Auszubildenden des Bezirksamtes Neukölln an ihrem ersten Arbeitstag

Pressemitteilung vom 28.08.2015

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey wird die frisch gebackenen Nachwuchskräfte persönlich begrüßen und ihnen alles Gute für ihren beruflichen Werdegang wünschen. Unter 1.200 Bewerberinnen und Bewerbern wurden 17 Frauen und 19 Männer ausgewählt, die nun zu Verwaltungsfachangestellten (24), Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliotheken (3) sowie zu Gärtnern im Garten- und Landschaftsbau (2) ausgebildet werden.

Als erste Berliner Behörde überhaupt hat das Bezirksamt Neukölln zudem zusätzlich 6 Dual Studierende der Fachrichtungen Bauwirtschaftsingenieurwesen, Facilitity Management, Elektrotechnik, Informatik und Landschaftsbau- und Grünflächenmanagement eingestellt. Anders als beim klassischen Hochschulstudium sind bei dualen Studiengängen durchgängig Praxiszeiten in das Studium integriert. Es erfolgt alle drei Monate ein Wechsel zwischen den zwei Lernorten Hochschule und Bezirksamt Neukölln.

Komplett wird der Reigen der Neueinsteiger durch eine Einstiegsqualifizierung. Ziel dieses einjährigen Langzeitpraktikums ist die Herstellung der Ausbildungsreife und der Abschluss eines Ausbildungsvertrages im nächsten Jahr. Auch mit dieser Maßnahme beschreitet das Bezirksamt Neukölln zur Erhöhung der Chancengleichheit neue Wege.

Die 36 Berufseinsteiger sind von nun an ein Teil der insgesamt 112 Auszubildenden des Bezirksamtes. Hinzu kommen 19 Nachwuchskräfte der gehobenen Beamtenlaufbahn. Die Auszubildenden haben gute Chancen auf eine Übernahme. Von den 32 Auszubildenden, die dieses Jahr ihre Ausbildung erfolgreich absolvieren, werden 29 Nachwuchskräfte unbefristet weiterbeschäftigt. Drei Gärtner erhalten zunächst befristete Anschlussverträge, sollen aber auf Landesebene in freie Planstellen vermittelt werden.

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey: „Die Vielzahl unserer Nachwuchskräfte, aber auch die große Auswahl unserer Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten belegen deutlich: Das Thema Ausbildung ist im Bezirksamt Neukölln ein sehr wichtiges und wird seit Jahren groß geschrieben. Wir stellen uns unserer Verantwortung, junge Menschen qualifiziert auszubilden. Damit geben wir ihnen eine berufliche Perspektive und beste Chancen für ihr weiteres Leben. Im Gegenzug ist es für das Bezirksamt auch unerlässlich, mit Nachwuchskräften dem demografischen Wandel innerhalb der Verwaltung entgegenzuwirken. Das Durchschnittsalter seiner 1.773 Beschäftigten liegt bei 47 Jahren. Als spezifischen integrationspolitischen Beitrag der Bezirksverwaltung selbst setzt das Bezirksamt im Übrigen auch ganz bewusst auf seine interkulturelle Öffnung, indem verstärkt Auszubildende nichtdeutscher Herkunft mit gleicher Eignung, Leistung und Befähigung eingestellt werden. Derzeit haben 30 % der Auszubildenden zur Verwaltungsfachangestellten im Bezirksamt Neukölln einen Migrationshintergrund.“