Bestseller Der Schauspieler Gerald Koenig liest aus Werken, über die man spricht

Pressemitteilung vom 16.11.2011

Donnerstag, 24. November 2011, 18.30 Uhr
Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden

Samanta Schweblin, Die Wahrheit über die Zukunft, 2008:
Die Autorin, geb. 1978 in Buenos Aires, Argentinien, schreibt ausschließlich Kurzgeschichten. In ihrer lateinamerikanischen Heimat bekommt sie große Anerkennung. Wo die Grenzen zwischen Realem und Phantastischem verschwinden, darf das Lesepublikum in eine aberwitzige Welt eintauchen. Als Spiegelbild der unsrigen Welt serviert sie anspruchsvolle, vielleicht auch verrückte Erzählungen mit psychologisch glaubwürdigen Charakteren.
Daniel Kehlmann, Die Vermessung der Welt, Deutschland 2006:
Der Autor, geb. 1975 erzählt die Geschichte zweier Wissenschaftler um 1828. Der eine, Alexander von Humboldt, zieht weit in die Welt hinaus und sucht und fragt sich u.a., was es mit dem Erdmagnetismus auf sich hätte. Der andre, Karl Friedrich Gauß, bleibt lieber zu Haus im warmen Studierzimmer und erfindet mathematische Formeln. Aber auch er beschäftigt sich mit magnetischen Kräften, so dass die Weltvermessungs-probleme ihren Lauf nehmen. Bei einem naturwissenschaftlichen Kongress in Berlin treffen sich die alten Männer und fachsimpeln…

Die Lesung beginnt um 18.30 Uhr und dauert ca. 1 Stunde bei freiem Eintritt.

Weitere Informationen: Herr Haack, 90239 – 4315.
Ort: Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden
Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin, U-7 Rathaus Neukölln