NeuköllnerNaturschutz- und Grünflächenamt wurde mit dem Deutschen SPIELRAUM-Preis ausgezeichnet!

Pressemitteilung vom 14.11.2011

Das Naturschutz- und Grünflächenamt hat wieder am Wettbewerb um den Deutschen SPIELRAUM-Preis teilgenommen und den 2. Preis gewonnen. Zum nunmehr 9. Mal wurde 2011 der Deutsche Spielraum-Preis in Köln verliehen, mit dem modellhafte und vorbildliche Spielräume von einer Fachjury mit Sachpreisen ausgezeichnet werden.
Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Spielräume im kulturellen Wandel!“ und bezog Beiträge ein, die phantasievolles Spiel und soziale sowie kulturelle Interaktion übergreifend fördern und identitätsstiftend auf das räumliche und soziale Umfeld wirken.
Am Ende hat der neugestaltete Spielplatz, der zwischen der Schinkestraße und dem Maybachufer liegt, die Preisrichter überzeugt. Den Auftakt an den Straßen bilden zwei kleine Eingangsplätze, die auch als Aktionsraum genutzt werden. Sie sind durch einen Weg verbunden, an dem vielfältige, individuelle und prägende Spielräume wie Kletterwände, ein Wasserspiel, eine Spielwand und ein Bolzplatz vor einer großen Graffitiwand liegen. Die Spiel- und Kommunikationsorte für die unterschiedlichen Ansprüche sind in enger Zusammenarbeit zwischen Anwohnern, Vereinen, Künstlern, Eigentümern der Nachbargebäude, Ämtern und weiteren Institutionen entstanden. Insbesondere Kinder und Jugendliche haben Spielelemente, Ausstattungen und Graffitibemalungen entworfen und realisiert.

Der Gewinn ist übrigens kein Geld, sondern ein Spielgerät, das im nächsten Jahr einen der 118 öffentlichen Spielplätze des Bezirks attraktiver machen wird.

Bezirksstadtrat Blesing: „Zu Recht waren und sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Naturschutz- und Grünflächenamtes auch auf diesen neugestalteten Spielplatz stolz. Sie haben über lange Zeit mit viel Eifer und Engagement einen sehr originellen Spielplatz gestaltet, der sich von den üblichen Spielangeboten mit seiner einzigartigen Gestaltung der Geräte unterscheidet und mehr als gewöhnlich die Phantasie von Kindern, Eltern und Großeltern anregt. Der Preis ist wohlverdient!“