Projektförderungen für Jugend und Familie

Pressemitteilung vom 22.06.2011

Alles anders und trotzdem was Gemeinsames:
nachhaltige Weiterentwicklung für Groß und Klein

Der Vorstand der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin hat sich in seiner dritten Sitzung im Juni 2011 für die Förderung von insgesamt acht Projekten entschieden. Für deren Realisierung wurden Stiftungsmittel in Höhe von 52.450 EUR bereitgestellt.
Somit wurden in diesem Jahr bisher 36 Projekte mit 215.532 EUR gefördert.

„DEIN Körper gehört DIR!” und „Wer wird Visionär? eine Spiel und Wissensshow“.
Das sind zwei Projekte, die sich mit relevanten und gleichermaßen brisanten Themen beschäftigen: „sexualisierte Gewalt“ und „Klimawandel“. In beiden Projekten geht es um Aufklärung und Wissensvermittlung, um Verstehen und aktives Handeln – und das geht jeden was an!

DEIN Körper gehört DIR!” – Prävention vor sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen
Aus vielen aktuellen Anlässen ist das Thema in der gesellschaftlichen Debatte. Oder schon nicht mehr? In dem Projekt wird es auf jeden Fall um nichts anderes gehen: mit gespielten Szenencollagen wird sensibilisiert, mit spiel- und theaterpädagogischen Methoden erfolgt Lernen über die unmittelbare Erfahrung von Gefühlen und Situationen, wird die Wahrnehmung geschult, z.B. das Erkennen von angenehmen, unangenehmen und komischen Gefühlen. Was sind „Ja-Gefühle“, was sind „Nein-Gefühle“? Drei Wochen, je ein Projekttag, das schafft Raum und Platz für Vertrauen, auch für zurückhaltende Schülerinnen und Schüler. Nachhaltigkeit erfährt das Projekt durch die Intensität und auch durch die Einbeziehung der erwachsenen Bezugspersonen der Kinder – Eltern und Lehrer/-innen.
Kontakt: Landesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater Berlin e.V. – www.lagstb.de

Wer wird Visionär? Spiel und Wissensshow – Berlin 21 e.V.
Die Welt retten, dazu Jugendliche auf spielerische Art an das Thema „Nachhaltigkeit“ und an Eigeninitiative heranführen. Das ist die Idee einer witzigen, temporeichen Spiel- und Wissensshow zum Klimawandel und zur Übernutzung der natürlichen Ressourcen. Das Spiel setzt auf Lernen und Verstehen über Spass und Spannung, auf emotionale Erreichbarkeit, die zu verantwortungsvollem Handeln und zu kreativen Lösungsansätzen motiviert. Die Zielgruppe sind Berliner Schülerinnen und Schüler aller Schultypen im Alter von 14 bis 17 Jahren, die über Werbung an ca. 300 Schulen erreicht werden.
Anfang September geht’s an den Start, zunächst mit den Wettbewerben auf Bezirksebene. Das große Finale wird dann auf der Jugendmesse YOU ausgetragen – die Veranstalter rechnen mit 2.500 Beteiligten.
Die Idee zur Spielshow ist als offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2010/2011 “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet worden.
Kontakt: Berlin 21 e.V. – www.berlin21.net