Schloss Britz präsentiert: „Flötenzauber im Schloss Britz“

Pressemitteilung vom 20.06.2011

Sonntag, den 26.Juni 2011 um 19.00 Uhr auf der Schlossterrasse

„Flötenzauber im Schloss Britz“
Tim Henning Lüttge – Flöte
Yoshiko Hashimoto – Klavier

Mit Werken von Bach, Debussy, Mozart, Rimsky-Korsakov u.a.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (ermäßigt 7 €) sind im Vorverkauf im Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 6097923-0 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter www.schlossbritz.de .

Das Schloss Britz lädt zu einem wunderschönen Konzert für Flöte und Klavier ein.
Der in Hamburg lebende Flötist Tim Henning Lüttge und die Pianistin Yoshiko Hashimoto aus Köln lernten sich 2003 in Köln kennen und spielen seitdem viele gemeinsame Konzerte.
Auf Schloss Britz präsentieren die beiden dem Publikum ein farbiges Programm welches sie selbst moderieren und mit der einen oder anderen Geschichte zu den Werken ausschmücken. Neben Bach und Mozart werden zwei brilliante Opernfantasien zu „ Der Freischütz“ von C. M. von Weber und „Rigoletto“ von G. Verdi, Debussys „Prélude à l`àprès-midi d’un faun“ und ein Concertino von der Komponistin Cécile Chaminade zu hören sein.
In einem sehr freien zweiten Teil wird eine Perlenkette musikalischer Bravourstücke gezogen. So hören Sie u.a. den „Hummelflug“ von Rimsky-Korsakov , „Clair de Lune“ von Debussy, Bachs „Badinerie“ und den Vogelkäfig aus dem „Carneval des Animaux“ von Saint-Saëns. Zusätzlich werden sie zwei Gedichte und japanische Volksweisen in Gedenken an die Natur- und Nuklearkatastrophe in Japan einflechten.
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezeichnete den Auftritt der beiden Musiker
als „…ein Feuerwerk an technischer Perfektion und bildhafter, musikalischer Umsetzung“ und nannte „Tim Henning Lüttge und Yoshiko Hashimoto…ein Duo zum Dahinschmelzen“.
Alle, die gerne einmal abschalten und einen zauberhaften Musikabend bei sommerlichen Temperaturen genießen möchten, sind herzlich eingeladen; auch Kinder sind willkommen.

Tim Henning Lüttge war zunächst Jungstudent und studierte dann an den Musikhochschulen Köln und Detmold. Seit August 2009 wird er in einem Stipendium von Prof. Andreas Blau (Soloflötist der Berliner Philharmoniker) in Berlin unterrichtet. Lüttge erhielt zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, war außerdem u. a. Stipendiat der Dr.- Richard-Carl-Dörken-Stiftung, der „Villa Musica“, der Yehudi-Menuhin-Stiftung und wurde 1997 als „Solist des Jahres“ bei Jugend Musiziert ausgezeichnet.
Als Solist und als Orchestermusiker wirkte er bei zahlreichen CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit. Als Pädagoge widmet er sich auch mit großem Interesse der Nachwuchsförderung und erhielt mit seinen Schülern bereits mehrfach erste und zweite Preise bei Bundeswettbewerben von „Jugend Musiziert“. Infos zum Flötisten Tim Henning Lüttge auf der Seite www.timhenningluettge.com.

Yoshiko Hashimoto wurde 1977 in Hiroshima,Japan geboren.
Am Tokyo „College ofmusic“ nahm sie 1996 ihr Klavierstudium bei Prof’. Mari Takeda auf. Schon bald folgte ein Förderpreis beim JPTA Klavierwettbewerb in Tokyo. Im Rahmen ihres Klavierdiploms 2000 erhielt sie eine Auszeichnung. Darauf folgte zweijähriges Studium der Klavierbegleitung (Kammermusik und Gesang)
Seit Oktober 2002 lebt sie in Köln, wo sie bei Prof. Juergen Glauss in der Klasse für Liedbegleitung an der Kölner Musikhochschule studierte. Beim Liedwettbewerb Köln 2005 erhielt sie einen Begleitungpreis. Sie hatte mehrere Konzerte als Liedbegleiterin in Deutschland und Japan. Seit 2003 begleitet sie in den Gesangsklassen von Prof. Henner Leyhe, Prof. Edda Moser, Prof. Arthur Janzen, Prof. Phillip Langshaw und bei den Gesangmeisterkursen von Prof. Arthur Janzen, Herrn Dieter Schweikard. Seit 2006 spielt sie als Gesangkorrepetitor an der Kölner Musikhochschule.