Schloss Britz präsentiert:" Filmabend zur Ausstellung Sisi – Kaiserin Elisabeth von Österreich. Mythos und Wahrheit“

Pressemitteilung vom 20.06.2011

am Freitag, 24. Juni 2011, um 18.00 Uhr im Festsaal

Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin
Österreich, 1957
Der dritte Teil der „Sissi – Trilogie“

Romy Schneider – „Sissi“, Kaiserin Elisabeth von Österreich

Karlheinz Böhm – Kaiser Franz Joseph

Magda Schneider – Vickie, Herzogin Ludovika von Bayern

Gustav Knuth – Herzog Max von Bayern

Vilma Degischer – Erzherzogin Sophie

Walter Reyer – Graf Andrassy

Josef Meinrad – Oberst Böckl

Senta Wengraf – Gräfin Bellegarde

Eintrittskarten zum Preis von 7,00 € (ermäßigt 5,00 €) inkl. Ausstellungsbesuch sind im Vorverkauf im Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 6097923-0 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter www.schlossbritz.de .

Der dritte Teil der Ernst Marischka Sissi-Filmreihe beendet innerhalb des Filmprogramms zur Ausstellung „Sisi – Kaiserin Elisabeth von Österreich. Mythos und Wahrheit“, die bis heute bekannteste filmische Inszenierung des Lebens der Kaiserin Elisabeth.
Noch einmal wird die junge Romy Schneider in ihrer Rolle durch verschiedene romantische und politische Verwicklungen geschickt. In der Elisabeth – Traumwelt des Ernst Marischkas wird sie mit ganz irdischen Problemen konfrontiert, wie der Entfremdung von ihrem Mann und dem gleichzeitigen Auftauchen eines feschen Verehrers in Person des Grafen Andrassys, gleichzeitig bedient sich Marischka aber auch historischer politischer Konflikte. Dabei spielt, wie beim Italien Besuch des Kaiserpaars die reale Chronologie der Ereignisse keine Rolle.
Die Zuschauer erleben eine „RomySchneider/Sissi“, die es trotz aller Widrigkeiten immer wieder durch ihr Charisma und ihre Persönlichkeit schafft, diese Konflikte und Probleme zu lösen bzw. zu überwinden. Eine Faszination geht von dieser Darstellung der Elisabeth aus, der sich das Publikum bis heute nicht entziehen kann. Den Besuchern wird die spannende Gelegenheit geboten, dieses „Sissi – Bild“ in der Ausstellung mit der Lebenswirklichkeit Kaiserin Elisabeth zu vergleichen.

Regie – Ernst Marischka
Drehbuch – Ernst Marischka
Kamera – Bruno Mondi
Musik – Anton Profes

Länge: 109 Minuten
Produktionsfirma: Erma-Filmproduktionsgesellschaft Ernst Marischka & Co. (Wien)
Produzent: Ernst Marischka

Es folgt am 08.07.2011 „Ludwig II.“ (Frankreich, Italien, BRD, 1972)