Neue/r Patientenfürsprecher/in für das Jüdische Krankenhaus gesucht

Für das Jüdische Krankenhaus wird ein neuer Patientenfürsprecher oder eine neue Patientenfürsprecherin gesucht.

Die Wahl erfolgt durch die Bezirksverordnetenversammlung und Sie erhalten für diese ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung.
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird neben Engagement, Verhandlungsgeschick und Einfühlungsvermögen besonders aktives Zugehen auf die Patientinnen und Patienten sowie Kenntnisse von Beschwerdewegen erwartet. Weiterhin sind regelmäßige Präsenzzeiten im Krankenhaus, die Bereitschaft zur Fortbildung und Erreichbarkeit unabdingbar.
Weiterführende Informationen sowie zusätzliche Anforderungen an dieses Ehrenamt können in den nachfolgenden Dokumenten nachgelesen werden.

Bewerbungen sind per E-Mail oder per Post bis spätestens 01. November 2017 an das Bezirksamt Mitte, Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, OE QPK zu senden.

(Adressen s. nebenstehende Kontaktspalte rechts)

Ausschreibung: Patientenfürsprecher/in für das Jüdische Krankenhaus gesucht

PDF-Dokument (23.8 kB)

Anforderungsprofil

für Patientenfürsprecherinnen oder -fürsprecher

PDF-Dokument (197.8 kB)

Bedingungen für die Zusammenarbeit

zwischen Bezirksamt und Patientenfürsprecher oder -fürsprecherin

PDF-Dokument (150.1 kB)

Bedingungen für die Zusammenarbeit

zwischen Krankenhaus und Patientenfürsprecher oder -fürsprecherin

PDF-Dokument (148.3 kB)

PatientInnenfürsprecher und -fürsprecherinnen

Link zu: PatientInnenfürsprecher und -fürsprecherinnen
Bild: BA Mitte, QPK

Weitere Informationen zur Arbeit der Patientenfürsprecher und -fürsprecherinnen im Bezirk Mitte.Weitere Informationen