Drucksache - 1825/V  

 
 
Betreff: Keine Obdachlosencamps in der Stadt und dem Bezirk
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der CDUBezirksverordnetenversammlung Mitte
Verfasser:Pieper, Fritz und die anderen Mitglieder der Fraktion 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
21.03.2019 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM) vertagt   
16.05.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin überwiesen   
Wirtschaft, Arbeit, Ordnungsamt, Gleichstellung Entscheidung
20.05.2019 
24. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit, Ordnungsamt und Gleichstellung vertagt   
12.08.2019 
25. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit, Ordnungsamt und Gleichstellung im Ausschuss abgelehnt   
Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen Entscheidung
19.06.2019 
30. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen vertagt   
14.08.2019 
32. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen      
27.08.2019 
33. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen      
Soziales und Gesundheit Entscheidung
10.09.2019 
33. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
19.09.2019 
30. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVESTREAM) mit Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. DA vom 21.03.2019
2. BE WiArb vom 13.08.2019
3. BE UmNat vom 27.08.2019
4. BE SozGes vom 10.09.2019
6. Beschluss vom 19.09.2019

 

Das Bezirksamt wird ersucht, unter Einbeziehung fachlich zuständiger bezirklicher Stellen Lösungen zu erarbeiten, wie Obdachlose, welche derzeit bestehende niedrigschwellige Hilfsangebote zur Beendigung ihrer Obdachlosigkeit nicht annehmen sowie Unterkünfte nach dem ASORG-Standard ablehnen, erreicht werden können mit dem Ziel, die Obdachlosigkeit zu beenden. Insbesondere soll hierzu geprüft werden, wie niedrigschwellige, auch zusätzliche ganzjährige Unterbringungsangebote für o. g. Personenkreis aussehen können. Ebenso wird das Bezirksamt ersucht, bei der Senatsverwaltung für Soziales zu erfragen, ob mittlerweile ein Konzept zu den „Safe Places“ vorliegt, aus welchem hervor geht, wie die Obdachlosigkeit von schwer erreichbaren Obdachlosen innerhalb eines bestimmten Zeitraums beendet werden kann sowie ein Evaluationsbericht zur Rummelsburger Bucht.

 

 

Erledigungsfrist: 11.01.2020

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen