Drucksache - 1357/V  

 
 
Betreff: Werkstatt-Verfahren „Neue Pavillons für die Karl-Marx-Allee“
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Stadtentwicklung,Sanieren, Bauen und BebauungspläneBezirksamt Mitte von Berlin
   
Drucksache-Art:BeschlussVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin
20.09.2018 
20. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-Stream) ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
21.03.2019 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM) mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag StadtE vom 05.07.2018
2. Beschluss vom 20.09.2018
3. VzK ZB vom 22.02.2019

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

 

 

(Text siehe Rückseite)

 


Bezirksamt Mitte von BerlinDatum:   .02.2019

Stadtentwicklung, Soziales und GesundheitTel.:44600

 

BezirksverordnetenversammlungDrucksache Nr.: 1357/V

Mitte von Berlin


Vorlage -zur Kenntnisnahme-

über

Werkstatt-Verfahren „Neue Pavillons für die Karl-Marx-Allee“

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

Die Bezirksverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 22.09.2018 folgendes Ersuchen an das Bezirksamt beschlossen (Drucksache Nr. 1357/V)

 

Das Bezirksamt möge im Anschluss an das Gutachterverfahren eine koordinierte Planungsunterlage erstellen lassen, welche die Ergebnisse zusammenfasst und realisierbare Lösungen darstellt, damit für die Stadtplanung ein Rahmen für die Umsetzung im B-Planverfahren und für Verhandlungen mit den Bauherren gesetzt wird.

 

Das Bezirksamt hat am…19..02.2019 beschlossen, der Bezirksverordnetenversammlung dazu Nachfolgendes als Zwischenbericht zur Kenntnis zu bringen:

 

Nach Abschluss des Werkstatt-Verfahrens ist es vorgesehen, eine koordinierte Planungsunterlage für jeden der sechs Pavillonstandorte zu erstellen.

Zum jetzigen Zeitpunkt können keine Aussagen zum Zeitplan getroffen werden. Über das weitere Vorgehen zum Werkstatt-Verfahren wird die BVV unaufgefordert informiert.

 

A)     Rechtsgrundlage:

§ 13 i.V. mit § 36 BezVG

B)     Auswirkungen auf den Haushaltsplan und die Finanzplanung 

  1. Auswirkungen auf Einnahmen und Ausgaben: Ja, sollte das Ergebnis des Werkstattverfahrens im nächsten Schritt die Erstellung einer Vorplanungsunterlage (VPU) sein, so wird diese im Bezirk über den Fachbereich Stadtplanung finanziert und begleitet.
  2. Personalwirtschaftliche Auswirkungen: keine

Berlin, den 19.02.2019

Bezirksbürgermeister von DasselBezirksstadtrat Gothe

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen