Auszug - Verschiedenes  

 
 
34. öffentliche Sitzung des Sportausschusses
TOP: Ö 6
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: erledigt
Datum: Di, 30.08.2011 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 18:00 Anlass: ordentlichen Sitzung
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau BzStR´in Schrader dankt dem Vorsitzenden, Herrn Reschke, im Namen des Sportamtes für die gute Zusammenarbeit

 

Frau BzStR´in Schrader dankt dem Vorsitzenden, Herrn Reschke, im Namen des Sportamtes für die gute Zusammenarbeit.

 

Herr Müller berichtet über die Bädersituation folgendes: Die Thomas-Mann-Halle in Prenzlauer Berg wurde geschlossen. In der Halle waren pro Woche 4.500 Kinder und 600 Vereinskinder untergebracht. Sie müssen jetzt woanders untergebracht werden. Die BBB haben entschieden, aus finanziellen Gründen die Halle zu schließen. Das Geld für diese Halle ist derzeit in der Gropiusstadt eingeplant. Die BBB haben bis heute nichts in der Bevölkerung bezüglich der Schließung geäußert. In der vergangenen Woche fand zusammen mit der Berliner Abendschau ein Protest vor der Halle statt. Am 25.08.2011 fand ein Gespräch mit den eingeladenen Parteien statt. Leider war kein Mitarbeiter aus der Senatsverwaltung und auch niemand vom Landessportbund anwesend.

Kinder mussten nun in die Gartenstraße und in die Seestraße geschickt werden. Die Vereine dort sind nun weiter eingeschränkt und werden in ihrer Arbeit gehindert, weil jetzt andere Vereine hinzu kommen. Herr Müller regt an zu bedenken, auch wenn die Thomas-Mann-Halle in einem anderen Bezirk sei, dass nun keine Schwimmhalle mehr zur Verfügung stehe.

 

Herr Schmidt informiert über die Situation im Eishallenbereich, dass mit dem Wegfall der Deutschlandhalle nach einem Ersatzstandort gesucht wird. Eine Fläche wurde auf dem Flughafengelände Tempelhof gefunden. In diesem Jahr gibt es keinen Ersatzstandort mehr in Tempelhof. Die neue Halle auf dem Parkplatz am Glockenturm, gegenüber dem Olympiastützpunkt, gibt es noch nicht. Frühester Eröffnungstermin sei im Januar 2012 für eine Fläche. Es kommt noch hinzu, dass sich derzeit in Hohenschönhausen 2 Hallen in der Sanierung befinden, so dass das Sportamt mit dem Erika-Hess-Eisstadion gefordert sei, bestimmte Dinge abzufangen. Die Öffnungszeiten wurden erweitert. Der Berliner Einssportverband hat das gewürdigt. Herr Schmidt regt an, die Mitarbeiter im Erika-Hess-Eisstadion dementsprechend zu würdigen.

 

Herr Schoenberner berichtet über den TSV Wedding – Volleyball –, der nach den Sommerferien nicht mehr trainieren konnte, weil kein Netz mehr in der Sporthalle war. Er bemerkt, dass die Sporthallen nicht nur den Schulen, sondern auch dem Vereinssport zur Verfügung stehen. Er fragt, ob die Ausstattung Schuleigentum sei oder gehört sie zum Standort (der Sporthalle). Weiterhin möchte er wissen, ob das Diesterweg-Gymnasium das Recht hatte, die Sportgeräte zu entfernen. Herr Schmidt teilt mit, dass die Vineta-Grundschule den Schulsport in der Halle durchführen wird. Die Vineta-Grundschule hat auch keine Sportgeräte. Die Ausstattung für die Schulen erfolgt durch den Schulträger. Die Sportanlagen sind im Fachvermögen Sport. Die Ausstattungen stehen den Schulen als auch den Vereinen zur Verfügung. In jeder Schule gibt es einen Umzugsverantwortlichen, der entscheidet, was in der Halle verbleibt und was nicht. Anschließend vermittelt Herr Schmidt, dass es einen Unterschied zwischen einer Grundschule und einer Oberschule gäbe. Da es sich um eine Oberschule handelt, sei es nachvollziehbar, dass sie bestimmte Dinge mitgenommen haben. Man sei jetzt auf der Suche nach Sportgeräten, weil man keine Neuanschaffung machen möchte. Mit der Schließung von 3 Turnhallen kann es nicht sein, dass eine Halle total leer sei. Es muss an einigen Stellen mehr Sportgeräte geben, als für die Ausstattung und für den Unterrichtsbetrieb notwendig. Derzeit sei man dabei, dies aufzuklären.

 

Der Vorsitzende, Herr Reschke, dankt allen für die gute Zusammenarbeit in dieser Wahlperiode und wünscht allen alles Gute und schließt die Sitzung.

 

 

 


 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen