Pflegekinderdienst Berlin Mitte

Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge

Mehrfach erreichten uns in den letzten Tagen Anrufe zum Thema der möglichen Aufnahme von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen.
Viele Kinder erreichen Deutschland in Begleitung ihrer Eltern.

Minderjährige, die alleine nach Deutschland kommen, sind im Alter von 12 bis 17/18 Jahren und überwiegend Jungen. Sie kommen aus Syrien, Afghanistan und Eritrea, aber auch aus dem Irak und dem Iran und sprechen teilweise etwas Englisch. Der deutschen Sprache sind sie nicht mächtig.

Wir freuen uns, dass Sie über die Aufnahme eines minderjährigen unbegleiteten Flüchtlings in Ihren Haushalt nachdenken und möchten Sie zunächst über die weiteren Schritte informieren.

Hände von multikultureller Menschen-Gruppe halten die Buchstaben für das Wort Berlin hoch
Bild: Markus Mainka – Fotolia.com

Wir sind für Sie zuständig, wenn Sie im Bezirk Mitte wohnen. Wenn Sie nicht im Bezirk wohnen, wenden Sie sich bitte an das Jugendamt Ihres Bezirkes. Bitte rufen Sie an, wenn Sie sich informieren wollen. Oder schicken Sie uns eine E-Mail, wir rufen dann gerne zurück.

Zur Aufnahme eines Kindes / Jugendlichen benötigen wir von allen im Haushalt lebenden volljährigen Personen ein erweitertes Führungszeugnis sowie ein ärztliches Attest. Einen entsprechenden Vordruck (frei von Suchterkrankungen, ansteckenden und psychischen Erkrankungen) erhalten Sie von uns.

Es können sich Familien, alleinstehende Personen und gleichgeschlechtliche Paare bewerben.

Für das Kind / Jugendlichen sollte genügend Platz in Ihrer Wohnung vorhanden sein. Ein eigenes Zimmer ist nicht zwingend notwendig.

In 2 Gesprächen im Jugendamt sowie einem Hausbesuch besprechen wir gemeinsam die Aufnahme des Kindes / Jugendlichen in Ihre Familie.

Der Lebensunterhalt des Kindes / Jugendlichen wird durch das Jugendamt sichergestellt. Sie erhalten für die Betreuung Pflegegeld.

Weitere Informationen zu Pflegefamilien erhalten sie direkt beim Pflegekinderdienst Berlin Mitte