Direkt zum Inhalt der Seite springen

Verbindliche Bauleitplanung

Aufgabe der verbindlichen Bauleitplanung ist es, die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke in der Gemeinde nach Maßgabe des Baugesetzbuches (BauGB) vorzubereiten und zu leiten. Hierzu werden Bebauungspläne aufgestellt. Ein Bebauungsplan enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung, die aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln sind. Er bildet die Grundlage für weitere, zum Vollzug des BauGB erforderliche Maßnahmen.

siehe auch:
Baugesetzbuch (BauGB)(Externer Link)
Bebauungsplan(Externer Link)
Flächennutzungsplan(Externer Link)
Baunutzungsverordnung (BauNVO)(Externer Link)

MitarbeiterIn Aufgabenbereich Zimmer Telefon
Herr Klette Gruppenleiter, Bebauungsplanverfahren 104 (030) 9018-45843
Frau Koch stellv. Gruppenleiterin,
Bebauungsplanverfahren
166 (030) 9018-45791
Herr Granow Bebauungsplanverfahren 169 (030) 9018-45873
Herr Henselmann Bebauungsplanverfahren 165 (030) 9018-45854
Herr Männel Bebauungsplanverfahren 167 (030) 9018-45732
Herr Schwarzer Bebauungsplanverfahren 168 (030) 9018-45840
Aktuelle Beteiligungsverfahren der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung

Hinweis: Die im Internet bereitgestellten Informationen stellen lediglich eine Ergänzung der jeweiligen Öffentlichkeitsbeteiligung dar. Die vollständigen Originalunterlagen können Sie nur in den Räumen des Fachbereichs Stadtplanung einsehen. Alle Unterlagen geben lediglich den derzeitigen Verfahrensstand wieder und können sich im weiteren Verfahren noch ändern. Sie sind nicht rechtsverbindlich!

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans I-9-1VE "Axel-Springer-Campus" für das Grundstück zwischen der Schützenstraße, Axel-Springer-Straße, Zimmerstraße und Jerusalemer Straße (ohne der Fläche für die Verbreiterung der Axel-Springer-Straße) im Bezirk Mitte, Ortsteil Mitte
Presseanzeige
Bebauungsplan I-9-1VE
Erläuterung
Projektpläne

Sie haben die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen.

Ort: Bezirksamt Mitte von Berlin, Abteilung Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung, Fachbereich Stadtplanung, Müllerstraße 146, 13353 Berlin, Zimmer 169, Telefon 9018-45873.
Zeit: Vom 1. Juli bis einschließlich 1. August 2014 während der Dienststunden Montag bis Mittwoch von 9 bis 15 Uhr, Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Sie können Ihre Stellungnahme zum Bebauungsplan während der genannten Auslegungszeiten formlos an das Bezirksamt Mitte von Berlin, Fachbereich Stadtplanung, 13353 Berlin, Müllerstraße 146 oder über dieses Onlineformular abgeben.

Hinweis: Wenn keine Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt, ist das Onlineformular deaktiviert.

Verfahrenablaufschema für Bebauungspläne im Bezirk Mitte

Beschleunigtes Verfahren

(für Bebauungspläne der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB)  

Festgesetzte Bebauungspläne im Bezirk Mitte

Übersichtskarte

Bebauungspläne im Bezirk Mitte (pdf, 3,7MB)   

Abzeichnungen

festgesetzter Bebauungspläne im Bezirk Mitte (Geodatenservice des Vermessungsamtes Mitte)  


Zurück zur Eingangsseite des Fachbereichs Stadtplanung

Dienstgebäude

Stadtplanung
Müllerstraße 146
13353 Berlin
- Wedding
Rathaus Wedding (Altbau)
Stadtplan

Tel.: (030) 9018 45846
Fax: (030) 9018 45776

E-Mail: Stadtplanungsamt

Nicht für Dokumente mit elektronischer Signatur!

Fahrverbindungen

Nahverkehr

Sprechzeiten

Di. 09.00 - 12.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerecht behindertengerechter Zugang

WC nach DIN 18024 behindertengerechtes WC

Fahrstuhl behindertengerechter Aufzug

Behindertenparkplatz behindertengerechter Parkplatz