Sperrung der städtischen Friedhöfe im Bezirk Mitte

Pressemitteilung Nr. 431/2017 vom 06.10.2017

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Das Sturmtief „Xavier“ hat auch in Berlin schwere Schäden verursacht.
Der Schaden am Baumbestand in den Straßen und den öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen ist kaum überschaubar.

Die Bäume auf den städtischen Friedhöfen in der Seestraße, der Turiner Straße und der Gerichtstraße wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden werden derzeit durch die fachkundigen Baumpfleger des Straßen- und Grünflächenamtes begutachtet. Da nicht auszuschließen ist, dass die Kronen der geschädigten Bäume auseinanderbrechen und Starkäste herabstürzen, müssen die städtischen Friedhöfe geschlossen werden.

Der Umfang der erforderlichen Sicherungsmaßnahmen ist so groß, dass die Friedhofsgärtnerinnen und-gärtner bei der Schadensbeseitigung durch einen Fachfirma des Garten- und Landschaftsbaus unterstützt werden müssen.

Wie lange die Friedhöfe geschlossen bleiben müssen, kann aufgrund des Umfangs des Schadbildes noch nicht eingeschätzt werden.

Dem Straßen- und Grünflächenamt ist bewusst, dass dieser Schritt für die Trauernden eine nur schwer hinnehmbare Einschränkung bedeutet.

Aufgrund des einsetzenden Starkregens ist die Gefahr, die von den geschädigten Bäumen für die Friedhofsbesucher ausgeht so groß, dass die Schließung alternativlos ist.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, presse@ba-mitte.berlin.de
Telefon: 9018-32032/9018-32297