KiezKlima - Gemeinsam für ein besseres Klima im Brunnenviertel

Pressemitteilung Nr. 407/2017 vom 26.09.2017

Bewerbung um den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis “ZeitzeicheN“

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Ephraim Gothe, informiert:

Großstädte wie Berlin leiden besonders unter steigenden Temperaturen in Folge des Klimawandels. Klimaforscher prognostizieren einen weiteren Anstieg von heißen Tagen und Tropennächten.

Im Bunnenviertel wird in dem bundesweit einmaligen Forschungsprojekt „KiezKlima“ untersucht, wie Leben, Wohnen und Arbeiten in innerstädtischen Wohngebieten unter Berücksichtigung der Veränderungen durch den Klimawandel verbessert werden kann. Anwohnerinnen und Anwohner wurden über das Problem informiert, nach ihren Wünschen befragt und haben sich später aktiv an der Umsetzung beteiligt.

Gerade dies ist das Besondere des Projekts: KiezKlima stellt die Menschen im Kiez in den Mittelpunkt und verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse und planerische Konzepte zum Klimawandel mit der Verbesserung der Aufenthalts- und Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner im Viertel.

Deshalb sucht KiezKlima insbesondere nach Antworten auf folgende Fragen:

  1. Mit welchen Maßnahmen werden die Akteure im Quartier am besten erreicht?
  2. Welche Art der Beteiligung ist für die Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen auf Quartiersebene notwendig?
  3. Was sind Erfolgsfaktoren und Hemmnisse bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen?

Erste Ergebnis wurden bereits umgesetzt. Zum Beispiel:

  • Aufbau eines Netzes von Trinkstationen, an denen man kostenlos ein kaltes Glas Wasser bekommen kann
  • Einrichtung öffentlicher Trinkbrunnen
  • Hochbeete in den Höfen
  • Umbauten der Innenhöfe zur Abkühlung
  • Nachpflanzungen mit trockenheitsresistenten Bäumen

Die Begrünung von Höfen, Straßen Dächern und Fassaden sowie die Entsiegelung von Böden hilft auch zur Vermeidung von Schäden durch das zunehmende Auftreten von Starkregen-

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Ephraim Gothe, fordert alle Interessierten auf, sich am Online-Voting zum Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis “ZeitzeicheN” im Rahmen des Netzwerk21Kongresses in der Kategorie “Klimaschutz und Klimaanpassung” zu beteiligen.

Ephraim Gothe: „Nur gemeinsam sind wir den Herausforderungen des Klimawandels gewachsen. Gerade in Großstädten sind die klimatischen Veränderungen schon jetzt zu spüren. Deshalb müssen wir auch auf der lokalen Ebene reagieren und dürfen dieses Thema nicht ausschließlich global agierenden Institutionen überlassen. Niedrigschwellige und kiezorientierte Maßnahmen zum Thema Klimawandel und –anpassung sind ein idealer Weg, um die Bevölkerung zu sensibilisieren und aktiv in die Problembewältigung miteinzubinden. Die Menschen vor Ort sind die wahren Experten in ihrem jeweiligen Wohnumfeld.
KiezKlima ist ein hervorragendes Projekt, das alle Aspekte des wichtigen Themas „Klimawandel“ umfasst. Es handelt sich dabei um ein Modellprojekt, das viele Grundsteine für eine aktive Klimapolitik in den Städten legen kann.“

Zum Online-Voting und zu weiteren Informationen:

www.netzwerk21kongress.de/de/17_11_voting_klima.asp

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Ephraim Gothe , Tel.: (030) 9018-44600