Exkursion vom Umweltladen Mitte „Zille und Zilpzalp“:Natur und Kultur auf dem Südwest-Kirchhof Stahnsdorf

Pressemitteilung Nr. 200/2017 vom 19.05.2017

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Der Umweltladen Mitte bietet im Wonnemonat Mai zum wiederholten Male die beliebte Exkursion auf dem Südwest-Kirchhof in Stahnsdorf an.
Er wurde 1909 von der Evangelischen Kirche angelegt und ist mit einer Fläche von etwa 206 ha Deutschlands zweitgrößter Friedhof. Aufgrund des Waldcharakters sowie einer Vielzahl historisch wertvoller Grabmäler und anderer Bauwerke steht der Kirchhof in der Brandenburgischen Denkmalliste. Zudem handelt es sich bei dem Areal um eine der wichtigsten Park- und Landschaftsdenkmäler im Berliner Großraum.
Berühmte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur fanden hier ihre letzte Ruhe. Reich verzierte Grabsteine, imposante Grabwände sowie Mausoleen verschiedener Stilrichtungen legen Zeugnis über eine einzigartige Bestattungskultur ab.
Die an eine norwegische Stabkirche erinnernde Holzkapelle von Gustav Werner aus dem Jahre 1911 ist ebenfalls architektonisch eindrucksvoll.
Bemerkenswert ist auch die große Artenvielfalt. Über 40 Brutvogelarten, zahlreiche Schmetterlinge, holzbewohnende Insekten, Fledermäuse, rund 200 000 Bäume sowie seltene Gräser und Blumen seien hier beispielhaft genannt.
Bei dem etwa fünfstündigen Rundgang wird Diplom-Biologe Gunter Martin sowohl den naturkundlichen als auch den historischen Aspekten Aufmerksamkeit schenken.

Wann?
Sonntag, 28. Mai 2017,11.00 – 16.00 Uhr

Wo?
S-Bahn Griebnitzsee auf dem Bahnstieg, Tarifbereich C

Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Exkursion ist nicht barrierefrei.

Weitere Informationen erhalten Sie im

Umweltladen Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin

Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag, 10.00 – 15.30 Uhr
Telefon: (030) 9018-22081
E-Mail: umweltamt.uwl@ba-mitte.berlin.de