Straßenumbenennungen im Afrikanischen Viertel in Berlin Mitte

Pressemitteilung Nr. 034/2017 vom 01.02.2017

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Der Nachtigalplatz und die Lüderitzstraße sollen auf Wunsch der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (BVV) neue Namen erhalten.

Wir freuen uns über Namensvorschläge, die nach dem Wunsch der BVV „Persönlichkeiten – insbesondere Frauen – der (post-) kolonialen Befreiungs- und Emanzipationsbewegung aus Ländern Afrikas“ ehren.

Eine Jury wird aus den Vorschlägen Empfehlungen für die Umbenennungen auswählen.

Namensvorschläge richten Sie bitte bis zum 25. Februar 2017

an das

Bezirksamt Mitte von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Stichwort „Straßenumbenennung“
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin
oder an strassenumbenennung@ba-mitte.berlin.de

Die von der BVV ebenfalls geforderte Umbenennung der Petersallee wird zurzeit rechtlich geprüft. Die Petersallee wurde bereits 1986 „umgewidmet“. Sie soll nicht mehr an den Kolonialpolitiker Carl Peters erinnern, sondern an den Berliner Stadtverordneten Hans Peters. Diese Änderung ist allerdings vor Ort nicht nachvollziehbar.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadträtin Sabine Weißler, Tel.: (030) 9018-33500