Magdeburger Platz - Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA II) ermöglicht feste Umzäunung

Pressemitteilung Nr. 094/2016 vom 08.03.2016

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung, Carsten Spallek, informiert:

Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin hat Betreiben der CDU-Fraktion das SIWA-II-Maßnahmenpaket einstimmig beschlossen.

Bereits in der letzten Woche wurden Strauchrodungen in der Grünanlage durchgeführt, um Angsträume zu beseitigen und die Fläche einsehbarer zu machen. Zuvor fand ein Ortstermin mit dem Quartiersmanagement, dem Quartiersrat und interessierten Bürgern statt.

„Ich freue mich, dass dem dringenden Wunsch der Anlieger, den Platz wieder zugänglich zu machen, jetzt aufgrund des Engagements der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus entsprochen werden kann“, so Bezirksstadtrat Carsten Spallek (CDU).

Die Ausschreibung zum Bau eines Zaunes um die Grünanlage wird vom zuständigen Straßen- und Grünflächenamt umgehend initiiert, damit noch im Sommer der Platz mit einer festen Einzäunung mit verschließbaren Toren (die tagsüber geöffnet sind und über Nacht verschlossen werden) versehen werden kann.

Aus den Mitteln des SIWA II können nun der Bau der Zaunanlage sowie Pflegemaßnahmen und Nachpflanzungen am Magdeburger Platz finanziert werden, wofür im bezirklichen Haushalt kein Geld vorhanden war.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Carsten Spallek, Tel.: (030) 9018-44600