Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Höllenblume - Buchpremiere des binooki Verlages in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Pressemitteilung Nr. 434/2015 vom 18.09.2015

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Am Freitag, den 02.10.2015, um 19.00 Uhr laden die Bibliothek am Luisenbad und der Binooki Verlag zu einer Buchpremiere ein: die Verlegerin Selma Wels stellt den neuen Roman Höllenblume von Alper Canıgüz vor.

Nachdem der kleine Satansbraten in Söhne und siechende Seelen die Herzen der Leser im Sturm erobert hat, geht es in dem Folgeband Höllenblume erneut um eine kriminologische Herausforderung, der sich der fünfjährige Alper Kamu annehmen muss. Nach einem privaten Todesfall, den damit verbundenen organisatorischen Erledigungen und der fachgerechten Sicherstellung eines Funds an Wodka, Pornoheften, Büchern, Fotos und alten Platten, trifft Alper auf seine Freunde im Viertel und erfährt die wichtigsten Neuigkeiten aus der Nachbarschaft. Der eigentlich kriminologische Tatbestand ergibt sich für Alper Kamu dann aus dem Bericht des jungen Ümit, sein Bruder Mehmet sei tot und dem Geständnis: „Ich habe ihn umgebracht.“

Alper Canıgüz, ist 1969 in Istanbul geboren und studierte Psychologie. Seine Liebe zum Lesen verdankt er seinem Vater, seine Leidenschaft für das Schreiben seinem fehlenden musikalischem Talent. Lachen sollen seine Leser, bis ihnen die Tränen kommen und weinen, bis sie in lautes Gelächter ausbrechen – so möchte der Autor in die Geschichte eingehen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Lese-Reihe Türkischer Salon im Puttensaal statt.
In Kooperation mit dem binooki Verlag und mit freundlicher Unterstützung des Berliner Autorenlesefonds.
Eintritt frei.

Bibliothek am Luisenbad
Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße,13357 Berlin
Tel.: 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8+9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per Email an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de