Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Abschluss „Curator's residency” in der Galerie Wedding

Pressemitteilung Nr. 433/2015 vom 18.09.2015

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Folakunle Oshun, 31-jähriger Künstler und Kurator aus Lagos, wird zum Abschluss seiner dreimonatigen „Residency“ in der Galerie Wedding seine künstlerische Projektarbeit “MENDING HISTORIES“ („Ton-Topf-Projekt“) am Donnerstag , 24. September 2015, 17 Uhr, im Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst, Müllerstraße 146/147, 13353 Berlin, vorstellen. Der Eintritt ist frei.

Die Galerie ist barrierefrei zugänglich. Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzbedarf melden diesen bitte bis zum 22.9.2015 unter der Rufnummer 9018-423 86 oder per E-Mail an: post@galeriewedding.de. Die Galerie ist barrierefrei zugänglich.

Es wurden Studierende von Universitäten in Nigeria und Deutschland ausgewählt, um als Team an der Herstellung des Ton-Topfes mitzuwirken. Einzige Vorgabe war, das Gefäß mit bestimmten Abmessungen zu erstellen. Grundlage der weiteren Gestaltung waren die Vorstellungen der Teilnehmenden von der Ästhetik Afrikanischer Kunst.

Folakunle Oshun möchte mit diesem Projekt „die Wahrnehmung und Kontextualisierung afrikanischer Kunst im Westen über die Gewinnung einer jüngeren Generation von angehenden Künstlern und Kunsthistorikern von beiden Seiten des Mittelmeeres überprüfen“.

Über seine Sicht auf das Arbeitsergebnis wird Oshun am Abend der Präsentation reden.

Medienkontakt Galerie Wedding: Julia Zieger, Tel. (030) 9018 423 85
Medienkontakt Fachbereich Kunst und Kultur: Judith Laub, Tel. (030) 9018 334 09