Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

„Aktion Zusammenspiel“ - Gemeinsam Spielen mit Flüchtlingskindern

Pressemitteilung Nr. 428/2015 vom 16.09.2015

Die Bezirksstadträtin für Jugend, Schule, Sport und Facility Management, Sabine Smentek, informiert:

Um das Miteinander von Flüchtlingskindern und einheimischen Kindern zu stärken, hat das Bundesfamilienministerium Initiativen, Organisationen, Vereine und Kommunen in ganz Deutschland dazu aufgerufen, sich in der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 11. bis 20. September an der “Aktion Zusammenspiel – Bündnisse für junge Flüchtlinge” zu beteiligen. Das Bezirksamt Mitte beteiligt sich an dieser Initiative.

Im Mittelpunkt der deutschlandweiten “Aktion Zusammenspiel” steht die Begegnung zwischen Flüchtlingskindern und einheimischen Kindern. Das Miteinander unter Kindern und Jugendlichen zu fördern ist wichtig: Es baut Vorurteile und Ängste ab und hilft Groß und Klein, einander näher zu kommen.

Im Rahmen der Aktionswoche laden Bezirksstadträtin Sabine Smentek sowie das Paul-Gerhardt-Stift am
18. September 2015, um 14.00 Uhr
in die Räume des Stadtteilzentrums in der Müllerstraße 56-58, 13349 Berlin, ein.

Bei dieser Gelegenheit wird die Stadträtin auch eines von über 450 Spielzeugpaketen übergeben, die dankenswerterweise kostenlos von den drei großen Spielzeugherstellern Playmobil, Lego und Ravensburger zur Verbesserung des gemeinschaftlichen Spielangebotes für Flüchtlingskinder an die Partnerinnen und Partner der „Aktion Zusammenspiel“ versandt wurden.

„Wir freuen uns, dass das Bundesfamilienministerium und das Bezirksamt Mitte das Paul Gerhardt Stift darin unterstützt, Flüchtlingskindern die Integration zu erleichtern“, so Ute Köpp-Wilhelmus, die Geschäftsführerin des Paul Gerhardt Stifts. „Bei uns leben über 50 Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien, die die vielfältigen Angebote unserer Kindertagesstätte und des Familienzentrums in Anspruch nehmen können und so mit Kindern aus dem Stadtteil in Kontakt kommen. So können sich neue Freundschaften entwickeln, die Sprachförderung wird unterstützt und der Zusammenhalt vor Ort gestärkt“, betont Köpp-Wilhelmus.

Über 200 Partnerinnen und Partner aus Kommunen und von bürgerschaftlichen Engagement-Initiativen überall in ganz Deutschland haben zugesagt, eine eigene “Kinder-Begegnung” unter dem Motto “Aktion Zusammenspiel” auf die Beine zu stellen. Mehr Informationen zur „Aktion Zusammenspiel“, u.a. eine Liste aller teilnehmende Organisationen und Kommunen unter www.bmfsfj.de/willkommen-bei-freunden

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadträtin Sabine Smentek, Tel: 030-9018-23700