Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Entlang der ehemaligen Bezirksgrenze: Den Wedding durchwandern

Pressemitteilung Nr. 425/2015 vom 11.09.2015

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Im Rahmen der “KGB-Kunstwoche” findet eine Stadtwanderung des Künstlers Heimo Lattner statt

am Sonntag, 20.9.2015, 14 Uhr.

Mit dabei sind der Politologe Reinhard Wenzel und der Kurator und Autor Jochen Becker.

Treffpunkt:
Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst, Müllerstraße 146/147, 13353 Berlin.

Maximal 10 Teilnehmende. Dauer: ca. 5 Stunden. Teilnahme entgeltfrei. Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt. Anmeldung erbeten bis 18.9.2015 unter post@galeriewedding.de

Aus dem Ankündigungstext:

Eine Umrundung des Weddings entlang seiner Stadtteilgrenze von 2001 – ein ambitioniertes Vorhaben, zudem ohne abgesicherter Narration: Keine Stadtführung, kein Kiezspaziergang, keine Performance, keine künstlerische Intervention. Die Dramaturgie schreibt sich unterwegs unter Beteiligung der Wanderer. „Angenommen, dass die vermeintlichen Stadt-Ränder nicht dem Wunsch Zentrum sein zu wollen folgen, sondern sich aus einem ganz eigenen Selbstverständnis heraus definieren und sich einer Verwertungslogik entziehen, wo kommen wir denn da hin?“, fragt Heimo Lattner. „Welche Regeln, welche Grenzen und subtilen Gesetze gelten, welche Bedürfnisse, Sehnsüchte, welche Verabredungen mit dem Glück werden denn getroffen, in der Kleinteiligkeit urbanen Lebens?“ Wenn Bezirke als Orte definiert werden, so Lattner weiter, entstünden „Übergangsorte“ mit Rändern. An diesen Rändern würden „Begriffe flüssig“. Alles in allem sei das auch eine Frage der eigenen Perspektive.

Die Kommunalen Galerien in Berlin (KGB) präsentieren parallel zur BERLIN ART WEEK die „KGB – KUNSTWOCHE“ vom 11. bis 20. September 2015 mit Ausstellungen, Rundgängen, Vorträgen, Performances, Workshops und Konzerten von mehr als 200 Künstlerinnen und Künstlern in allen Berliner Stadtteilen.

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzbedarf melden diesen bitte bis zum 17.9.2015 unter der Rufnummer 9018-423 86 oder per E-Mail bei post@galeriewedding.de an. Die Galerie ist barrierefrei zugänglich.

Medienkontakt:
Medienkontakt Fachbereich Kunst und Kultur: Bernd Mannhardt, Tel.: 9018 374 61.